MARKETING & MEDIA
Programmausbau © Kurier/Jürg Christandl

Leitung Programm schauTV, Matthias Hranyai und schauTV-Geschäfts­führer Thomas ­Kralinger

© Kurier/Jürg Christandl

Leitung Programm schauTV, Matthias Hranyai und schauTV-Geschäfts­führer Thomas ­Kralinger

Redaktion 14.09.2018

Programmausbau

Der Regionalsender aus dem Kurier-Haus, schauTV, hat sich über den Sommer etliche Neuerungen verpasst.

WIEN. Über die Sommermonate wurde bei schauTV kräftig hinter den Kulissen gewerkt. So ist das gesamte schauTV-Programm­angebot seit Ende August auf schautv.at als Livestream sowie für mindestens 30 Tage in der Mediathek verfügbar.

Auch hinsichtlich des Programms hat sich einiges getan: Mit „Vorbeig’schaut” gibt es ein neues Wochenend Society- und Szeneformat. Neu hinzugekommen ist auch das Reisemagazin „schau Leben Reisen”. Als Ergänzung zu dem Wohlfühl- und Servicemagazin „schau Leben” gibt es mit „schau Leben Burgenland” (samstags) und „schau Leben Niederösterreich” (sonntags) zwei zusätzliche Sendungen.

Relevanter Player

„schauTV hat sich im letzten Jahr von einem kleinen Regionalsender zu einem relevanten Player im regionalen TV-Geschäft in Ostösterreich entwickelt – seit der Übernahme durch das Kurier Medienhaus ist die Reichweite deutlich gestiegen. Das bestätigt unseren Weg, relevante TV-Formate mit Fokus Ostregion in zeitgemäßer Form zu entwickeln. schauTV ist aber nicht nur für das Fernsehpublikum aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland zu einer relevanten Größe geworden. Auch unsere Partner finden bei uns ein perfektes Umfeld und innovative Lösungen, um effektiv und nachhaltig bei ihrer Zielgruppe zu landen”, führt schauTV-Geschäftsführer Thomas Kralinger aus.

B2B-Angebote

Hierzu werden zurzeit auch maßgeschneiderte Konzepte im B2B-Bereich etabliert: Von der Gesamtkonzeption über die Videoproduktion bis hin zur Postproduktion und Ausgestaltung für die interne und externe Kommunikation erhalten Kunden für diverse Veranstaltungen und Anlässe ein umfassendes Kompletta­ngebot im Bewegtbildbereich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema