MARKETING & MEDIA
Quote und Eklat © ATV/Aaron Jiang

ErfolgsformatATV startete mit „Forsthaus Rampensau” ein neues Reality-TV Format, bisher mit über zehn Prozent Reichweite pro Folge.

© ATV/Aaron Jiang

ErfolgsformatATV startete mit „Forsthaus Rampensau” ein neues Reality-TV Format, bisher mit über zehn Prozent Reichweite pro Folge.

Redaktion 04.11.2022

Quote und Eklat

Österreichs erste Promi-Reality Show bringt ATV gute Quoten; ein unplanmäßiger Rauswurf sorgt für Aufsehen.

••• Von Petra Stückler

WIEN. Die ProSiebenSat.1 Puls 4 Gruppe steigert ihren Marktanteil gegenüber dem Vorjahr auf 27,9 Prozent (+2,2 Prozent) und ist im Oktober die stärkste private TV-Gruppe Österreichs. Die vier Österreich-Sender Puls 4, Puls 24, ATV und ATV2 erreichen 11,9 Prozent Marktanteil.

ATV schafft einen Marktanteils-Zuwachs um 9,2 Prozent und schließt den Oktober mit 4,9 Prozent ab.
ATV ist damit der stärkste Privatsender im Oktober und mit 7,1 Prozent Marktanteil Primetime-Marktführer bei den Privaten (20.15–22.00 Uhr).
Besonders punkten konnten die ATV-Klassiker und Neustarts: „Bauer sucht Frau” erzielt bis zu 17,2 Prozent Marktanteil, „Pfusch am Bau” bis zu 11,4 Prozent Marktanteil.
Das Promi-Reality-TV-Format „Forsthaus Rampensau” erreicht bis zu 13,2 Prozent Marktanteil und ist damit der erfolgreichste ATV-Staffelstart seit „Bauer sucht Frau”.
Österreichs erste Promi-Reality-TV-Show mit dem alles bezeichnenden Namen „Forsthaus Rampensau” startete mit 10,5 Prozent Marktanteil (12–49) und im Schnitt 167.000 Zuseherinnen und Zusehern (E12+).
Auf großes Interesse stieß die Sendung bei den Frauen mit 12 Prozent Marktanteil (F12–49). Insgesamt waren am ersten Forsthaus-Abend 608.000 (WSK 12+) Seherinnen und Seher mit dabei. Mittlerweile ist die vierte Folge gelaufen und auch hier ist die Quote respektabel.
So erzielte die letzte „Forsthaus Rampensau”-Folge bei ATV einen Marktanteil von 10,3 Prozent (E12–49), im Schnitt waren 121.000 Seherinnen und Seher (E12+) mit dabei.

Klare Ansage von ATV

Auch mit Skandalen kann der Sender bereits aufwarten. So wurde eine Kandidatin aufgrund einer Äußerung vom Sender sofort aus dem Spiel genommen.

„Aufgrund einer untragbaren Aussage von Teilnehmerin Kerstin musste das Team ‚Kerstin & Scott' das ‚Forsthaus Rampensau' sofort verlassen. ATV steht für Toleranz und Offenheit und hat hier rasch und konsequent gehandelt. Es gibt Themen, über die man nicht scherzt. Dafür ist im ‚Forsthaus Rampensau' kein Platz”, so das Statement von ATV zur Causa.
Die Promis kämpfen um 20.000 € und müssen sich in diversen Bewerben beweisen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL