MARKETING & MEDIA
RMA bleibt stabil an der Spitze © RMA (2)

RMA-ChefsDie beiden Vorstände Georg Doppelhofer (l.) und Gerhard Fontan.

© RMA (2)

RMA-ChefsDie beiden Vorstände Georg Doppelhofer (l.) und Gerhard Fontan.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 20.04.2018

RMA bleibt stabil an der Spitze

Mit 3,7 Millionen Lesern halten die Regionalmedien Austria ihre Führungsposition.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Die MA bestätigt erneut die hohe Relevanz regionaler Medien; allen voran sind es die Titel der Regionalmedien Austria (siehe Kasten), die, österreichweit betrachtet, mit Abstand die meisten Leser für sich gewinnen können und auch diesmal wieder die Spitzenposition im Reichweiten-Ranking der MA einnehmen: 3,696 Mio. Leser greifen jede Woche zu einer Zeitung der RMA (rechts im Bild eine Auswahl); das entspricht einer Gesamt-Reichweite von 49,7%.

„Unser Geschäftsmodell ist ein Erfolgskonzept – und das beständig über viele Jahre hinweg”, erklärt RMA-Vorstand Gerhard Fontan. „Unsere Medien haben eine zum Teil sehr lange Tradition und wir kennen die Bedürfnisse unserer Leser wie auch unserer Partner in unterschiedlichsten Bereichen sehr genau.”

Sensibilität und Kernwerte

Das den Regionalmedien Aus­tria entgegengebrachte Ver­trauen nehme man sehr ernst, betont Vorstand Georg Doppelhofer. „Deshalb entwickeln wir unsere Produkte sensibel an den veränderten Kommunikations- und Marktbedürfnissen weiter und bleiben dabei stets unseren Kernwerten treu.”

Unabhängig von Alter, Schulbildung, Haushaltseinkommen oder sozialer Schicht sei die Leserschaft der RMA-Medien „eine sehr treue”. Fontan: „Für uns ist diese hohe Beständigkeit über Jahre hinweg eine klare Bestätigung dafür, dass wir mit unseren Medien Nutzen stiften und für unsere Leser relevant sind.”
Doppelhofer: „Auch am Werbemarkt setzen wir auf beständige Geschäftsbeziehungen, nehmen die Bedürfnisse und Ziele unserer Kunden sehr ernst, entwickeln gemeinsam mit ihnen individuelle Lösungen und wollen ihnen ein verlässlicher Partner in der Kommunikation sein.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL