Rut Morawetz und André Eckert bilden neue Spitze des iab austria© Katharina Schiffl
MARKETING & MEDIA Redaktion 11.12.2023

Rut Morawetz und André Eckert bilden neue Spitze des iab austria

Rut Morawetz (A1) ist neue Präsidentin der größten Interessenvertretung der Digitalwirtschaft.

WIEN. Vier Jahre amtierte der letzte Vorstand des interactive advertising bureau austria unter Präsident Markus Plank (Remax). Nach Umsetzung seines Wahlprogramms in bewegten Jahren, die von multiplen Krisen wie Covid-19 und den geopolitischen Turbulenzen geprägt waren, kandidierte Plank nicht erneut für eine Vorstandsposition. Er wird dem iab austria als aktives Mitglied verbunden bleiben und weiterhin seine Kompetenz in die größte Interessenvertretung der Digitalwirtschaft einbringen.

Zur Wahl für die Funktionsperiode von Dezember 2023 bis Dezember 2025 stellten sich insgesamt 21 Kandidaten, die in der letzten Novemberwoche von den iab-austria-Mitgliedern in einem Online-Voting gewählt werden konnten.

Bei der Generalversammlung des iab austria am ORF-Mediencampus trat Rut Morawetz (A1), die erstmals für eine Funktion bei der größten Interessenvertretung der Digitalwirtschaft kandidiert hatte, ihr Amt als neue Präsidentin an. Als Vizepräsident wird André Eckert (Show Heroes) berufen, der in der Vergangenheit bereits diese Funktion bekleidete als auch die Präsidentschaft innehatte.

„Ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die an mich glauben. Gemeinsam mit dem neuen Vorstandsteam freue ich mich darauf, die Zukunft des iab austria und der österreichischen Digital-Werbeindustrie mitzugestalten. Die Unterstützung bedeutet mir viel, und ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam positive Veränderungen und Entwicklungen vorantreiben können“, so Rut Morawetz zum Amtsantritt. „Ich danke Markus Plank für seinen enormen Einsatz in den letzten vier Jahren! In dieser herausfordernden Zeit konnte er nicht nur die Rolle des iab austria als gewichtigen Akteur in der Digitalwirtschaft festigen, sondern den Mehrwert für die Mitglieder steigern und erfolgreiche gemeinsame Initiativen über die Branchengrenzen hinaus umsetzen.“

„Gemeinsam mit Präsidentin Rut Morawetz und einem erfahrenen und engagierten Vorstandsteam werden wir uns für ein solidarisches, vernetztes digitales Ökosystem in Österreich einsetzen“, so Vizepräsident André Eckert.

„Mit meinem Vorstandsteam durfte ich das 20. Jubiläum des iab webAD feiern und in Zeiten des pandemiebedingten Social Distancings den enormen Zusammenhalt in unserer Branche erleben. Ein motiviertes Vorstandsteam und sehr engagierte Arbeitsgruppen haben es möglich gemacht, dass wir nicht nur unser Arbeitsprogramm erfüllt, sondern darüber hinaus neue Eventformate und Initiativen realisiert haben“, bilanziert Markus Plank als scheidender Präsident des iab austria.

Der neue iab-austria-Vorstand tritt an
Der Vorstand des iab austria setzt sich aus Vertretern der Medien und Vermarkter, Agenturen, Auftraggeber, technischen Dienstleister und Unternehmen aus den Bereichen Forschung und Entwicklung zusammen und repräsentiert damit die gesamte Mitgliederbasis paritätisch.

Der Vorstand setzt sich in der zweijährigen Funktionsperiode bis Dezember 2025 unter Präsidentin Rut Morawetz (A1) und Vizepräsident André Eckert (Show Heroes) zusammen aus: Schriftführer Michael Buchbinder (ProSiebenSat.1 PULS 4), Josip Cukic (Laola1), Gerhard Günther (Digitalsunray Media), Sher Khan (Google), Stephanie Mauerer (e-dialog), Philip Miro (ORF-Enterprise), Maximilian Mondel (Momentum Wien), Kassierin Helene Roba (Wien Tourismus), Barbara Stadler (Group M), Christoph Szüts (Der Standard) und Christoph Truppe (Adverserve). Die Rechnungsprüfer Andreas Janzek (Kleine Zeitung) und Bernd Platzer (Purpur Media) gehören dem Vorstandsteam als nicht stimmberechtigte Mitglieder an.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL