MARKETING & MEDIA
Salzburger Sportwelt sprengt das Format Epamedia

Mit einer Formatsprengung in die Wintersaison

Epamedia

Mit einer Formatsprengung in die Wintersaison

Redaktion 30.11.2015

Salzburger Sportwelt sprengt das Format

Mit einer Sonderinszenierung wird Lust auf den Winterurlaub gemacht.

WIEN. Bereits zum dritten Mal in Folge setzt die Salzburger Sportwelt auf Out-of-Home-Inszenierungen bei Epamedia, um in die Wintersaison zu starten. An einem frequenzstarken Verkehrsknotenpunkten in Wien, dem Verteilerkreis in Favoriten, inszenieren sich die Wintersportorte Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos als Skiregion Österreichs. Als aktivierendes Keyvisual fährt eine Skifahrerin von außerhalb in das Sujet. Laut der Kreativagentur Pilz drückt das Sujet „lustvolle Wintersportfreuden“ aus und animiere so zum schwungvollen Start in den Winterurlaub.

Die Posterlight-Formatsprengung stellt das Skivergnügen und die Landschaft der Salzburger Alpen in den Vordergrund bewirbt Ski-Specials wie beispielsweise die „Ski Week Flachau“ mit sieben Übernachtungen und Skipass für sechs Tage ab 459 Euro.

Gemeinsam mit den Marketingverantwortlichen der Salzburg Sportwelt hat das Team der Epamedia die potenziellen Standorte in Wien besichtigt und ausgewählt, um eine individuelle Zielgruppenansprache zu ermöglichen. Das Augenmerk wurde besonders auf neuralgische Verkehrsknotenpunkte gelegt, um die mobile Zielgruppe anzusprechen. Die Wahl fiel letztlich auf den Verteilerkreis Favoriten, an dem Wiener ebenso wie Pendler angesprochen werden.

„Die richtige Standortwahl in Kombination mit der kreativen Formatsprengung des Posterlights spielt die Vorteile von Out-of-Home optimal aus und steigert den Erfolg der Kampagne. Die bereits dritte Sonderumsetzung für die Salzburger Sportwelt bestätigt die Wirksamkeit zum Saisonstart“, kommentiert Epamedia Geschäftsführerin Brigitte Ecker.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema