MARKETING & MEDIA
Schnelles Theater © Niko Havranek

Nutzer unter 27 können über die App „Ticket Gretchen” 72 Stunden vor Vorstellungsbeginn Tickets vergünstigt kaufen.

© Niko Havranek

Nutzer unter 27 können über die App „Ticket Gretchen” 72 Stunden vor Vorstellungsbeginn Tickets vergünstigt kaufen.

Redaktion 06.12.2019

Schnelles Theater

Via Fast Lane zum Kulturgenuss. Die App Ticket Gretchen erleichtert künftig den Ticket-Zugang für junges Publikum.

WIEN. Von Reisebuchungen bis hin zu Bankgeschäften wird heutzutage alles unterwegs erledigt. Warum also für Kulturtickets noch in der Schlange anstehen?

Diese Frage stellten sich Wolfgang Graf und Gerald Stockinger und erschufen kurzerhand ‚Ticket Gretchen' – eine App, die in wenigen Schritten über aktuelle Events informiert und den einfachen und schnellen Kauf von Tickets erlauben soll.
„Das Problem lag darin, dass die Kulturbetriebe verschiedene Ticketing-Systeme verwenden und diese nicht miteinander kommunizieren können. Mit unserer Technologie haben wir es erstmals geschafft, die diversen Systeme in einer Lösung zu bündeln”, erklären die beiden Gründer. Ihren Anfang fand die Kulturticket-App in Wien und ermöglichte dort erstmalig den Zugriff auf diverse Bühnen mit nur einem Klick.
Das Angebot der App wird seit dem Launch im Mai 2016 laufend erweitert und zählt inzwischen über 70 Bühnen in sechs Bundesländern. Zwischen klassischem Theater, Oper, Kabaretts und vielem mehr lässt sich in dem Angebot von Ticket Gretchen für jeden Kulturgeschmack etwas finden. Um eine möglichst breite Zielgruppe von der App überzeugen zu können, bietet Ticket Gretchen neben personalisierten Event-Empfehlungen auch eine U27-Aktion an. Alle Nutzer unter 27 – egal ob Studierende, Auszubildende oder Berufstätige – können 72 Stunden vor Vorstellungsbeginn Tickets zu vergünstigten Preisen erwerben.

Convenience mit Charakter

Ticket Gretchen lebt vor allem durch ihre Partnerschaft mit den jeweiligen Spielstätten. Das Unternehmen stellt den offiziellen mobilen Vertriebskanal der Spielstätten dar und handelt im Gegensatz zu herkömmlichen Online-Ticket Anbietern nicht als Konkurrent. Dadurch soll garantiert werden, dass sämtliche Tickets zu Originalpreisen verkauft werden. Der Kunde hat anstelle eines limitierten Kontingents Zugriff auf das gesamte Sitzangebot und kann somit auch mithilfe eines interaktiven Saalplans seinen Wunschplatz selbst wählen. Für die kulinarische Begleitung sorgt die Kooperation mit dem Wiener Restaurant Grace und dem „Dinner & Kultur”-Package. (red)
https://ticketgretchen.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL