MARKETING & MEDIA
ServusTV startete mit Top-Quoten in den Mai © ServusTV / GEPApictures
© ServusTV / GEPApictures

Redaktion 04.05.2021

ServusTV startete mit Top-Quoten in den Mai

Eine Million Fans sahen das Formel-1-Rennen; Steigerung gegenüber dem Vorjahr: 3,3% Marktanteil im April.

WIEN. Die Motorsport-Königsklassen im Doppelpack bescherten ServusTV einen fulminanten Start in den Mai 2021. Das Formel-1-Rennen am Sonntag kam auf 36% Marktanteil in der Basis (36,7% Gruppe 12-49) bei einer Durchschnittsreichweite von 743.000 Zusehern (Nettoreichweite 1 min: 1 Mio.). Das Rennen der MotoGP erzielte einen Marktanteil von 19% in der Basis und eine Durchschnittsreichweite von 282.000. Damit kam ServusTV am Sonntag auf einen Tagesmarktanteil von zehn Prozent. Auch die neue Online-Sportplattform servustv.com/sport zählte erneut starke Werte von insgesamt 1,2 Mio. Video Views.

Den April schloss der Salzburger Privatsender mit einem Monatsmarktanteil von 3,3% in der Basis und 2,2% in der Gruppe 12-49 ab und steigerte sich damit im Vergleich zum Vorjahr (April 2020: 3,2% und 2,0%). Stärkste Treiber waren im April Dokumentationen im Hauptabend wie bspw. "Heimatleuchten" am 2. April (20:15 Uhr) mit einem Marktanteil von 6,5% (Gruppe 12+) oder "Österreichs Wunderbare Jahre" ebenfalls am 2. April (21:10 Uhr) mit einem Marktanteil von 5,4%.

Ebenfalls stark performten im April Formate zu aktuellen Themen wie beispielsweise „Servus am Abend“ mit 6,1% im Schnitt und damit einem neuen Monatsrekord, sowie die „Servus Nachrichten 19:20“ mit 6,6% im Monatsschnitt. Den April-Bestwert im Hauptabend erzielte der „Talk im Hangar-7“ am 29. April mit 7,6% Marktanteil in der Basis und 8,2% in der Gruppe 12-49. Thema der Sendung war: „Öffnen für Geimpfte: Alle anderen bleiben eingesperrt?“

Im Mai startet ServusTV mit dem neuen Prime-Time-Format „Fahndung Österreich“ (27. Mai, 20:15 Uhr), zu dem auch ein gleichnamiger Podcast erscheinen wird. Und für Motorsportfans gibt es unter anderem am 23. Mai den Formel-1-Klassiker live aus Monte Carlo. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL