MARKETING & MEDIA
Sicheres Investieren in Krisenzeiten © leisure

Gerold Pinter.

© leisure

Gerold Pinter.

Redaktion 19.04.2021

Sicheres Investieren in Krisenzeiten

Wie man sich als Anleger trotz der derzeitigen Herausforderungen in der Wirtschaft und am Finanzmarkt positionieren kann, diskutieren Experten am 22. April 2021 live beim „Moving Forward Clubhouse-Talk“.

WIEN. Seit über einem Jahr befinden wir uns in einer Ausnahmesituation. Konstant steigende Zahlen Neuinfizierter und die daraus resultierenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben global immer tiefgreifendere Auswirkungen auf die Realwirtschaft. Das lässt auch den Finanzmarkt nicht unberührt: Im März 2020 begann weltweit eine wechselnde Berg- und Talfahrt an den Börsen mit einer Volatilität historischen Ausmaßes. Die wirtschaftlichen Folgen sorgen bis heute für Unruhen und die weitere Entwicklung des Aktienmarktes bleibt ungewiss. Welche Positionierung es für Anleger braucht, um die vielzitierten Chancen einer Krise zu nutzen, diskutieren Experten beim kommenden „Moving Forward Clubhouse-Talk“ am Donnerstag, dem 22. April 2021, live ab 18.00 Uhr.

„Sicherheit und Erhalt des Vermögens sind die oberste Maxime. In Zeiten der Krise ist es noch schwieriger geworden, solide Investments mit geringer Volatilität zu tätigen. Investitionen am Immobilienmarkt bieten hingegen ein vergleichsweise stabiles Wertschöpfungspotenzial, das sich auch in Zukunft positiv entwickeln wird“, ist sich Wohninvest-CEO Gerold Pinter sicher.

Welche Strategien langfristig Erfolg versprechen und das kurzfristige Streben nach hohen Renditen ablösen werden, diskutieren auf Einladung von Moderator Josef Mantl (JMC) Martina Denich-Kobula (Denich-Real Immobilien), Karl Freidl (Steiermärkische Bank und Sparkassen AG), Gerold Pinter (Wohninvest), Gerhard Starsich (Münze Österreich) und Daniela Witt-Döring (Weber & Co Rechtsanwälte). Ganz im Sinne der Philosophie der Audio-Only-App sind die Zuhörer dazu eingeladen, aktiv an der Diskussion teilzunehmen, gemeinsam mit den Experten zu diskutieren und ihnen Fragen zu stellen.

Über Martina Denich-Kobula
Martina Denich-Kobula blickt auf fast 20-jährige Tätigkeit in der Immobilienbranche als Maklerin, Teamleiterin, Verkaufsleiterin und Geschäftsführerin bei Bank-Austria-Immobilienservice bzw. Planet Home zurück. Seit 2016 ist sie selbstständig als geschäftsführende Gesellschafterin der Denich-Real Immobilienservice tätig. Seit 2009 ist sie Mitglied der Fachgruppe Immobilienwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien, seit 2014 Ausschussmitglied in Wien und seit 2020 bundesweit. Zudem ist sie langjähriges Mitglied von „Frau in der Wirtschaft Wien“, deren Vorsitz sie von 2016 bis 2020 innehatte. Seit 2016 ist Denich stellvertretende Vorsitzende von „Frau in der Wirtschaft Österreich“. Von 2016 bis 2020 war sie Mitglied im Wirtschaftsparlament Wien und seit 2020 ist sie Vorsitzende im Fonds der Wiener Kaufmannschaft. Denich wurde mehrfach ausgezeichnet als beste Maklerin bei Bank-Austria-Immobilienservice, mit dem Immy in Silber und Gold sowie mehrfach für den Immobilien-Award nominiert. 2019 wurde ihr der Titel Kommerzialrätin verliehen, 2020 die silberne Ehrennadel der Wirtschaftskammer Wien.

Über Karl Freidl
Karl Freidl hat seine gesamte berufliche Laufbahn im Veranlagungsgeschäft verbracht. Nach der Ausbildung zum Certified European Financial Analyst hat er im Jahr 2003 die Leitung des Vermögensmanagements des Bankhaus Krentschker & Co. übernommen. Den Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildete die Konstruktion bzw. das Management von Spezialfonds und die Konzeption von Veranlagungslösungen für Institutionelle, Privatstiftungen und vermögende Privatkunden. Nach der Verschmelzung von Krentschker mit der Steiermärkischen Bank und Sparkassen AG im Juli 2020 übernahm er die Leitung der neu formierten Abteilung Vermögens- und Fondsmanagement übernommen.

Über Gerold Pinter
Gerold Pinter ist Steuerberater, Rechtsanwalt und mehrfacher Unternehmensgründer. Er hat an der Karl-Franzens-Universität Graz, der Wirtschaftsuniversität Wien und der University of California, Los Angeles, Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre studiert. Nach Stationen in renommierten Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien folgten Unternehmensgründungen in den Bereichen Internetsicherheit, Vermögensverwaltung und Immobilienentwicklung sowie in der Entwicklung von Solarfeldern in Deutschland, Italien und Spanien. 2008 gründete Pinter gemeinsam mit einem Partner das Immobilienentwicklungsunternehmen Wohninvest, das sich auf die Entwicklung steueroptimierter Investitions- und Beteiligungsmodelle spezialisiert hat. Seit 2020 ist Pinter Alleingesellschafter und Geschäftsführer von Wohninvest und an einem Start-up beteiligt, das Immobilienbeteiligungen über Blockchain abbildet. Neben zahlreichen Lehr- und Vortragstätigkeiten im Bereich Steuerrecht ist Pinter auch als Steuer- und Rechtsberater für PricewaterhouseCoopers tätig.

Über Gerhard Starsich
Gerhard Starsich ist seit Juli 2011 Generaldirektor der Münze Österreich und seit 2008 Mitglied des Vorstands. Er studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien Handelswissenschaften und an der University of Oxford Advanced-Management-Programme. Starsich startete seine berufliche Laufbahn im Rechnungswesen von Austrian Airlines. Ab 1988 war er beim Wirtschaftsprüfungsunternehmen Arthur Andersen tätig, bevor er 1991 in die Österreichische Nationalbank wechselte. Von dort wurde er 1994 in das Europäische Währungsinstitut, die heutige Europäische Zentralbank, nach Frankfurt am Main berufen. Zurück in Wien, arbeitete er ab 1997 als Direktor für Finanzen und Controlling in der Kongregation der Barmherzigen Schwestern. 1999 wechselte Starsich als Geschäftsführer für die Restrukturierung der Unternehmen Austrian Payment Systems Services und Austrian Card Plastikkarten und Ausweissysteme zurück in die Österreichische Nationalbank. Darüber hinaus war er mit der Integration der Austria Card in die Lykos Inform Gruppe betraut.

Über Daniela Witt-Dörring
Daniela Witt-Dörring ist Rechtsanwältin in Wien mit Spezialexpertise in den Bereichen Immobilienrecht und Immobilientransaktionen. Sie ist Partnerin der Rechtsanwaltssozietät Weber & Co. und leitet das Immobilienteam. Witt-Dörring ist im Gründungsvorstand des Salon Real (Verein von und für Frauen in der österreichischen Immobilienwirtschaft) und Mitglied des Advisory Boards von RICS Österreich. Geboren und aufgewachsen in Wien, hat sie an der Universität Wien Rechtswissenschaften und an der Wirtschaftsuniversität Wien Nationalökonomie und Betriebswirtschaftslehre studiert. Seit Ende der 1980er-Jahre ist sie als selbstständige Rechtsanwältin tätig und war eine der wenigen Frauen, die damals schon mit einer Partnerin eine eigene Kanzlei etablierte. 2001 schloss sie sich Weber & Co. an und ist spezialisiert für die Immobilienbranche tätig.

Über Josef Mantl
Josef Mantl ist Kommunikationsunternehmer im Bereich Kampagnen, (Online-) Events und Social Media. Er ist Vizepräsident der Mobile Marketing Association, Supporting Member von AustrianStartups und Lektor an der FH Wien für Management und Kommunikation. Mit seiner Kommunikationsagentur JMC ist er Gründer und Veranstalter der Trend- und Innovationsplattform „Moving Forward - Shaping the Future“. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL