MARKETING & MEDIA
Sonderwerbeform trifft Schloss © Gewista

Eines der 63 Rolling Boards mit rollierendem Hintergrund als Sonderwerbeform

© Gewista

Eines der 63 Rolling Boards mit rollierendem Hintergrund als Sonderwerbeform

Redaktion 20.05.2016

Sonderwerbeform trifft Schloss

Für eine neue Kampagne der Barockanlagen Schloss Hof sind 63 Gewista-Rolling Boards kreativ in Szene gesetzt worden; Thema dabei sind die neuen Erlebnispfade des Gutshofs.

WIEN. Das Schloss Hof wurde von Maria Theresia zur größten Landschlossanlage der Habsburger Monarchie ausgebaut. Heutzutage können Besucher neben der Schloss-Anlage auch das umfangreiche Gartenareal und den Gutshof mit seiner Tier- und Pflanzenwelt besichtigen.

Jetzt wird das vielfältige Freizeitangebot um eine Attraktion erweitert: Neu eröffnete, interaktive Erlebnispfade des Gutshofs sollen laut Johanna Frey vom Marketing Schloss Schönbrunn Unterhaltung für Groß und Klein bieten; das Werbemittel Rolling Board soll dabei helfen, die Aufmerksamkeit des ­Betrachters zu gewinnen.

Rolling Boards mit Konterfei

Im Zuge der aktuellen Kampagne haben die Kreativagentur Unique und die Mediaagentur MediaCom gemeinsam an einer Umsetzung gearbeitet. Insgesamt wurden 63 Rolling Board-Standorte ausgewählt, zehn davon mit Sonderwerbeform.

Das Grundmotiv besteht aus dem Konterfei des Prinzen mit überdimensionaler Sonnenbrille. Bei den zehn Sonderformen wird das Gesicht des Prinzen zusätzlich mit einer fixen Folie am Rolling Board angebracht, im Ausschnitt der Sonnenbrille rollieren im Hintergrund unterschiedliche Sujets des neu eröffneten Erlebnispfads.
„Der vernetzte Kommunikationsmix für Schloss Hof besteht einerseits aus Maßnahmen mit umfassender Breitenwirkung, um Bekanntheit zu schaffen und Interesse zu wecken, sowie anderseits aus überraschenden und involvierenden Momenten, die zur Aktivierung der Zielgruppe führen”, erklärt Zuzana Kienast, Senior Client Service Consultant bei MediaCom. Auch Daniela Grill, Director of Arts & Culture bei Gewista, ist von der Sonderwerbeform überzeugt: „Schloss Hof setzt mit einer sympathischen, humoristischen Rolling Board-Kampagne inklusive kreativer Werbeform genau auf die Stärken, die das Medium bietet. Die Präsenz an stark frequentierten urbanen Standorten dient als zusätzlicher Indikator für Aufmerksamkeit und Multiplikator der Werbebotschaft.”
Werbung also, die nachhaltig in Erinnerung bleibt. (vb)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL