MARKETING & MEDIA
Startschuss 2017/18 © medianet/RGE-Media Production (3)

Volles Haus Bei den Jurysitzungen zum xpert.award heißt es stets: „Volles Haus”. (u.: Verlags­leiter Bernhard Gily bei der Jury­sitzung im Grand Hotel)

© medianet/RGE-Media Production (3)

Volles Haus Bei den Jurysitzungen zum xpert.award heißt es stets: „Volles Haus”. (u.: Verlags­leiter Bernhard Gily bei der Jury­sitzung im Grand Hotel)

Gianna schöneich 06.10.2017

Startschuss 2017/18

Mittwoch und Donnerstag dieser Woche fanden die Jurysitzungen zum xpert.award statt.

••• Von Gianna Schöneich

WIEN. Am 4. und 5. Oktober fiel für die Fullservice- und Digital­agenturen des xpert-Portals der Startschuss für das Bewertungsjahr 2017/18.

In den Räumen des Grand ­Hotel Wien fanden die ersten Jurysitzungen statt. Die Vertreter der wichtigsten Auftraggeber der österreichischen Kommunikationsbranche hatten sich versammelt, um den Präsentationen der Agenturen beizuwohnen.
„Die Agenturen müssen anders sein als die anderen. Nicht durchstrukturiert von A bis Z – da gibt es viele. Es muss etwas Einzigartiges deutlich werden – der USP der Agentur muss zum Vorschein kommen, und da gibt es unterschiedliche Wege, wie das geschehen kann – darauf freue ich mich am meisten”, so Michael Zeman, Marketing Manager eCommerce, meinjob.at.

Neue Trends entdecken

Rund 70 Juroren fanden sich sowohl an diesem Mittwoch als auch am Donnerstag im Wiener Grand Hotel ein.

Die Jurysitzungen sind nicht nur Teil des Bewertungsprozesses des medianet xpert.award, die Präsentation vor Auftrag­gebern und Entscheidungsträgern wird von den Agenturen als wichtige Chance gesehen und hat sich bereits einen Namen gemacht: „Der xpert.award ist natürlich wieder eine der spannendsten Veranstaltungen dieses Jahr. Wir freuen uns, dass wir dabei sind”, so Patrick Bogeschdorfer, Pulpmedia. Dabei werden von den insgesamt 140 Juroren an den Sitzungen nicht nur die zehnminütigen Präsentationen geschätzt: „Die Jury­sitzungen zeichnen ein Bild der Agenturlandschaft. Selbst für mich als Vertreter des Marketing Club Österreich. Ich bin immer wieder gern dabei, um mir auch einen Überblick darüber zu schaffen, was es Neues am Markt gibt, welche neuen Agenturen gegründet wurden, welche neuen Ideenansätze es gibt. Ich erfahre hier auch, wie sich die Ausrichtungen der Agenturen ändern, wie sie die neuen Trends aufnehmen und umsetzen”, erklärt Niko Pabst, Vorstandsmitglied und designierter Geschäftsführer des Österreichischen Marketing Club.

Mehrstufiges Verfahren

Die Agentur-Präsentation ist allerdings nur eine Stufe auf dem Weg zum medianet xpert.award: Ab Ende Oktober werden dann auch wieder die aktiven Bestandskunden der einzelnen Agenturen gebeten, Bewertungen dieser abzugeben. 

So wird die Kundenzufriedenheit und -loyalität gemessen sowie erstmals der „Net Promoter Score” (NPS) ausgewiesen. In die Gesamtpunktezahl findet auch der Basket „Facts, Figures & Transparency” Eingang – dieser untersucht die klassischen ­Unternehmenszahlen. 
Im Jänner 2018 werden sich dann PR-, Livemarketing-, Media- und Dialog Marketing-Agenturen der Jury stellen.  
Außerdem: Passend zum Startschuss des Bewertungsjahrs 2017/18, wurde die 1.001ste Kampagne auf das xpert.network geladen, und der neue Imagefilm der medianet feierte seine Premiere.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema