MARKETING & MEDIA
The future is now © Himmelhoch
© Himmelhoch

Redaktion 21.01.2022

The future is now

Himmelhoch startet voller Energie ins neue Jahr und kommuniziert jetzt auch für Oesterreichs Energie.

••• Von Sascha Harold

WIEN. Megatrends wie Nachhaltigkeit, Mobilität und New Work betreffen uns alle – und damit auch das Tagesgeschäft in der PR. „In den vergangenen Wochen konnten wir so viele namhafte Neukundengewinne verbuchen, wie schon lange nicht mehr. Das lässt uns voller Tatendrang und Motivation ins neue Jahr blicken”, zeigt sich Agenturchefin Eva Mandl stolz und ergänzt: „All unsere Kunden haben dabei eines gemeinsam: Sie übernehmen Verantwortung und vertreten innerhalb ihrer Branche eine klare Haltung – diese Geschichten zu erzählen, ist eine Aufgabe, der wir uns täglich mit viel Elan stellen.”

Neuer Etat

Ein besonderer Etatgewinn: Oesterreichs Energie. Die Interessenvertretung der österreichischen E-Wirtschaft vertraut künftig nicht nur in puncto PR, sondern auch in den Bereichen Social Media und Event auf Himmelhoch. Mandl: „Für unser Team ist es eine verantwortungsvolle Aufgabe, den Themen von Oesterreichs Energie die notwendige Bedeutung in der Bevölkerung zu verschaffen.

Agieren statt reagieren

Den Jahreswechsel nutzen Unternehmen oft, um in die Zukunft zu blicken und aktuelle Trends zu erkennen. Wichtig sei jedoch, so Mandl, auch entsprechend zu agieren. „Dass sich die Rahmenbedingungen der Geschäftsfelder in vielen Wirtschaftszweigen rasant ändern, ist kein Geheimnis. Als PR-Agentur muss man mit diesen Entwicklungen nicht nur gedanklich Schritt halten, sondern diese im Vorfeld antizipieren und die Kommunikationsstrategien proaktiv anpassen.” Aktuell gelte es, eine Reihe an fundamentalen Veränderungen zu berücksichtigen. Etwa das Ende der Third Party Cookies, die Rolle von Metaverse-Konzepten oder die Nutzung Künstlicher Intelligenz, so Mandl.

Was für viele zum Teil noch nach Zukunftsmusik klingt, ist längst gekommen, um zu bleiben, so die Überzeugung der Kommunikationsexpertin. „Sowohl für uns, als auch für unsere Kunden ist es zentral, offen für Chancen zu sein – nur so kann man diese Möglichkeiten auch aktiv ergreifen und effektiv für sich nutzen”, führt Himmelhoch-Chefin Mandl abschließend aus.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL