MARKETING & MEDIA
They see me rollin’ © woom

Der Video-Spot für das Kinder-Mountainbike woom Off wurde von den beiden Agenturen Aandrs und Zwupp realisiert.

© woom

Der Video-Spot für das Kinder-Mountainbike woom Off wurde von den beiden Agenturen Aandrs und Zwupp realisiert.

Redaktion 30.08.2019

They see me rollin’

Aandrs und Zwupp realisieren „rockige” Multimedia- Kampagne für das neue woom Off-Kinder-Mountainbike.

KLOSTERNEUBURG. Kids düsen auf zwei Rädern durch den Wald, springen über Hügel, überwinden Bäche: Der 90-sekündige Hero-Spot steht im Mittelpunkt der Kampagne für woom Off, das erste Mountainbike des Kinderfahrradherstellers woom. „Liebeskummer? Off”, „Nur für Jungs? Off”, „Fernsehen? Off” – „Schaltet alles aus, was langweilig ist” – lauten die Botschaften.

Internationale Ausrichtung

Der Spot ist der Startschuss für die Kooperation von woom mit den Agenturen Aandrs und Zwupp. Aandrs begleitet ab sofort den Launch in den sieben Zielmärkten USA, Großbritannien, Deutschland, Italien, Frankreich, Tschechien und Österreich. Das Team arbeitet eng mit der Film- und Designagentur Zwupp zusammen, die bereits Sport-Spots für Red Bull bis Nike kreiert hat. „Wald ist super, Kinder sind super, woom ist super und Aandrs sowieso. Es war schön, anzusehen, wie viel Begeisterung die Kinder für Bewegung in der Natur aufgebracht haben. Ein sehr inspirierender Dreh”, sagt Christian Kinzer von Zwupp. „Wir wollen Kids mit unserer Kampagne zu weniger PC und mehr Erlebnis motivieren – toll, dass wir das für woom tun dürfen”, bekräftigt Robert Dassel von Aandrs.

International vertreten

Mehrere Assets für unterschiedliche Kanäle sowie Anzeigen und Poster runden die Kampagne ab, die ab sofort in fünf Sprachen on air ist. woom gibt es seit 2013; das Klosterneuburger Unternehmen zählt zu den Marktführern in Österreich und der D-A-CH-Region; woom plant, weiter zu expandieren und hat seinen Fuß bereits in über 30 Ländern weltweit.

„Mit dieser Kampagne erweitern wir unsere internationale Präsenz und verleiten Kids zu noch mehr Begeisterung für ruppiges Radeln in der Natur, aber auch im urbanen Terrain”, erklärt der woom-Marketingleiter Bernhard Schmidt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL