MARKETING & MEDIA
Toman Rom: Comeback nach 25 Jahren © Stuart Matthews
© Stuart Matthews

Redaktion 28.02.2020

Toman Rom: Comeback nach 25 Jahren

WIEN. Toman Rom führte ab den 70er-Jahren das „Werkstudio” in Wien zur besten Kreativschmiede im Medizin- und Pharmamarkt. Große Preise gab es für die Kampagnen in Köln, Paris, New York und Wien. Seine besondere Liebe jedoch gehört der Illustration; zwei Mal erhielt er dafür eine Goldene Venus beim CCA gemeinsam mit ­Bruce Meek und Robert Zeppl-Sperl. Einmal war es sogar The Global Award in NY – The Best in Healthcare Communications Worldwide – gemeinsam mit dem Zeichner Stefan Stratil.

Mehr Impact und Prägnanz für die Botschaft

Dann kam der wirtschaftliche Crash – und die mühsame Auferstehung. Jetzt will es Toman Rom noch einmal wissen: „Eine starke Illustration schafft mehr Impact, mehr Lesebereitschaft und Prägnanz für die Botschaft”, sagt der Gründer der Agentur MedNews. In ein paar Wochen öffnet er mit einer neuen Website die Schatzkiste seiner Artworks aus den letzten 40 Jahren. Das Titelbild aus der Feder von Stuart Matthews zeigt medianet als Kostprobe vorweg. (red) redaktion@mednews.eu

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL