MARKETING & MEDIA
Übernahme von NP Druck abgeschlossen © Croce plus Wir

Michael Steinwidder, NP Druck

© Croce plus Wir

Michael Steinwidder, NP Druck

Redaktion 03.07.2018

Übernahme von NP Druck abgeschlossen

Walstead hat alle nötigen Bedingungen erfüllt.

LONDON. Walstead, Europas größte unabhängige Druckerei-Gruppe, gab in einer Aussendung bekannt, dass alle Bedingungen für die am 14. Mai 2018 angekündigte Übernahme der NP Druck GmbH vom NÖ Pressehaus erfüllt und die Transaktion am 29. Juni 2018 abgeschlossen wurde.
 
Das 1874 gegründete Unternehmen NP Druck ist das drittgrößte Rollenoffset-Druckunternehmen in Österreich. Der Umsatz im Geschäftsjahr betrug zum 30. Dezember 2017 rund 51,3 Mio. €. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung kleiner bis mittlerer Auflagen von Werbeflyern und Flugblättern, Wochen- und Monatsmagazinen (300 Titel gedruckt) sowie Katalogen und Broschüren für mehr als 630 österreichische, deutsche und schweizer Kunden aus den Bereichen Einzelhandel, Verlag und Marketingagenturen.
 
NP Druck beschäftigt 160 Mitarbeiter auf 17.520 qm Produktionsfläche in St. Pölten, Österreich. Das Unternehmen betreibt vier Rollenoffset-Druckmaschinen, darunter eine kürzlich installierte 16-Seiten-Manroland Rotoman 65, die fünf Farben plus Lackierung drucken kann, eine 48-Seiten-Manroland Lithoman IV, eine 16-Seiten-KBA Compact 65 und eine 16-Seiten-Manroland Rotoman 70. Zur weiteren Ausstattung gehören eine KBA Rapida 5-Farben-Bogendruckmaschine und zahlreiche Weiterverarbeitungsanlagen, einschließlich vier Klebebinde- und Näh-Straßen. Im Jahr 2017 produzierte das Unternehmen 14,4 Milliarden A4-Seiten und verarbeitete 34.800 Tonnen Papier.
 
NP Druck ist ein Vorreiter für Spitzenleistungen bei Umwelt- und Produktionsstandards in Österreich. Im Jahr 2010 erhielt NP Druck als erstes österreichisches Druckerei-Unternehmen das Österreichische Umweltzeichen und wurde 2013 als erstes Unternehmen mit dem EU-Umweltzeichen für Rollen- und Bogenoffsetdruck ausgezeichnet. Das Unternehmen ist auch ein ClimatePartner, der es Kunden ermöglicht, sich durch CO2-Kompensationsprojekte für einen CO2-neutralen Druck zu entscheiden.
 
NP Druck wird Teil der CE-Sparte von Walstead, die derzeit aus Leykam Let's Print besteht, die über zwei Druckereistandorte in Österreich und jeweils einen in Tschechien und Slowenien verfügt. Michael Steinwidder, Geschäftsführer von NP Druck, gehört dem Unternehmen weiterhin in beratender Funktion an.
 
Mark Scanlon, der Vorstandsvorsitzende von Walstead, betonte: „NP Druck hat einen ausgezeichneten Ruf für qualitativ hochwertigen Druck. Das Unternehmen verfügt über eine technisch hochwertige Ausstattung an Maschinen für die Produktion von Flyern und Fertigerzeugnissen in geringer bis mittlerer Stückzahl, was die Großserien-Anlagen der beiden Produktionsstandorte von Leykam in Österreich perfekt ergänzt. Diese einzigartige Kombination ermöglicht es diesen Unternehmen, ihren österreichischen und deutschen Kunden die größte Auswahl an Druckprodukten anzubieten.“
 
Der Geschäftsführer von NP Druck, Michael Steinwidder, sagte: „Ich freue mich, dass diese Transaktion abgeschlossen ist und das Unternehmen an Walstead verkauft wurde. Ich bin mir sicher, dass die langfristige Entwicklung von NP Druck durch die Zugehörigkeit zu Leykam Let's Print erheblich verbessert wird.“
 
Gerhard Poppe, Vorstandsvorsitzender von Leykam Let’s Print, kommentierte: „Die Integration von NP Druck bei Leykam wird die langfristige Entwicklung des Unternehmens, seiner Mitarbeiter und Zulieferer stärken. Wir freuen uns darauf, unseren österreichischen und internationalen Kunden ein unvergleichliches Angebot an Druckdienstleistungen zu bieten.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema