MARKETING & MEDIA
Ukraine-Sondersendung: Erfolg für oe24.TV © APA / Hans Punz

Medienmacher Wolfgang Fellner ist über die Kennzahlen erfreut.

© APA / Hans Punz

Medienmacher Wolfgang Fellner ist über die Kennzahlen erfreut.

Redaktion 25.02.2022

Ukraine-Sondersendung: Erfolg für oe24.TV

WIEN. Österreichs Nachrichtensender oe24.TV war am Montag dieser Woche mit seiner Ukraine-Sondersendung zur Pressekonferenz des Bundeskanzlers (in der Zeitschiene von 11:00 bis 12:00 Uhr) in der Werbezielgruppe 12–49 Jahre erstmals das meistgesehene Fernseh-Programm in Österreich). oe24.TV erzielte in dieser einen Stunde einen Marktanteil von 11,1% . Auch am Abend war oe24.TV mit dem von Wolfgang Fellner moderierten TV-Talk-Duell Gerald Grosz gegen Sebastian Bohrn Mena der in der Zeitschiene meistgesehene österreichische Privat-TV-Sender.

Hoch beim Marktanteil

Das Duell erzielte einen Marktanteil von 3,0%, eine Durchschnittsreichweite von 55.600 Personen und insgesamt 113.000 Zuseher Nettoreichweite (jeweils 12+). „Der Vorsprung von oe24.TV auf die Konkurrenz am Sektor der Nachrichtensender”, so der Sender in einer Mitteilung, „wird dabei immer größer.” In der Werbezielgruppe 12–49 habe oe24.TV den dreifachen Marktanteil des nächstgrößten Nachrichtensenders im TV-Angebot erreicht. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL