MARKETING & MEDIA
Voll im Bild(schirm) © Florence Stoiber

DOOH-Experte Goldbach-Geschäftsführer Josef Almer.

© Florence Stoiber

DOOH-Experte Goldbach-Geschäftsführer Josef Almer.

Redaktion 06.12.2019

Voll im Bild(schirm)

Digitale Screens als Maßnahme erfolgreich: In Österreich und Deutschland zeigen sich positive Entwicklungen.

WIEN. Digital Out of Home etabliert sich zunehmend als Massenmedium. Laut der soeben veröffentlichten Studie „Public & Private Screens 2019/2020” des deutschen Digital Media Institute (DMI) erreichen die digitalen Screens inzwischen drei Viertel der deutschen Bevölkerung. Demnach erzielt DOOH in der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren eine wöchentliche Nettoreichweite von 73% – das sind 24% Prozent mehr, als vor drei Jahren, als die letzte Erhebung des DMI erschienen ist.

Eine noch größere Steigerung konnten die DOOH-Medien bei den Werbeträgerkontakten verzeichnen: Diese haben seit der letzten Untersuchung um 87% zugelegt – von 469 Mio. 2016/2017 auf nun 880 Mio. Bruttokontakte in der Woche.

DOOH erreicht Bevölkerung

In Österreich ist die Entwicklung ähnlich positiv. Laut AmbientMeter 2019 erreicht man über DOOH-Werbeflächen 70,1% der österreichischen Bevölkerung zwischen 14 und 69 Jahren in 14 Tagen; ein Großteil davon ist bei Goldbach buchbar.

„Das Goldbach DOOH Netzwerk umfasst aktuell über 8.500 Screens mit mehr als 88 Mio. Bruttokontakten in zwei Wochen. Die Außenwerbe-Angebote unserer über 30 Partner bündeln wir zu einzelnen Netzwerken bzw. Channels, damit wir unterschiedliche Zielgruppen für unterschiedliche Werbeziele optimal erreichen können”, so Goldbach Austria- Geschäftsführer Josef Almer. Folgende DOOH-Channels sind aktuell bei Goldbach verfügbar: Airport, Bahnhof, City, Elevator, Public Transport, Roadside, School, Shopping Fachmarkt, Shopping Mall, University, Fitness, Public Buildings. „Somit sind wir der einzige Vermarkter, der einerseits zielgruppenspezifisch sehr genau targeten kann, andererseits insgesamt über ein enorm großes österreichweites Netzwerk verfügt, über das man schnell Reichweite aufbauen kann”, sagt Almer weiter.
Das bestätigt die jüngste AmbientMeter-Studie: Werbetreibende erreichen 62,1% aller Österreicher im Alter von 14 bis 69 Jahren, das Goldbach DOOH- Netzwerk ist somit das reichweitenstärkste flächendeckende Gesamtangebot im Bereich digtaler Außenwerbung in Österreich. „Besonders für Branding- und Image-Kampagnen, aber auch zur Aktivierung und speziell für Verkaufs-Impulse am Point of Sale eignen sich Digital out of Home-Kampagnen hervorragend. In Kombination mit Mobile gibt es hier beinahe unendlich viele Möglichkeiten. Und auch im Bewegtbildbereich kann sehr schnell eine relevante Reichweite in Österreich aufgebaut werden, indem man etwa TV- und Online-Kampagnen ganz einfach in den out of Home- Bereich verlängert; das steigert die Effizienz und Effektivität von Kampagnen signifikant”, erklärt Josef Almer die Vorteile des Mediums.

Zielgruppengerechte Werbung

Goldbach ist federführend in den Bereichen Programmatic DOOH- und Crossmedia-Kampagnen. Programmatic DOOH ist bei Goldbach bereits seit 2016 sowohl mit aktiven Buyern auf der DSP Splicky als auch als managed Service im Einsatz. In den letzten Jahren steigt das Interesse aufseiten der Werbetreibenden, bestimmte DOOH- Kampagnen gezielter und auf unterschiedliche Kontextelemente abgestimmt zu schalten.

Zu den neuesten Goldbach DOOH-Channels gehören etwa der Fitness Channel und der Roadside Shopping Channel.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL