MARKETING & MEDIA
Vom Siegel zur Äskulapnatter © Med Uni Graz

Helmut Samonigg, Direktor der Med Uni Graz, mit dem neuen Logo.

© Med Uni Graz

Helmut Samonigg, Direktor der Med Uni Graz, mit dem neuen Logo.

Redaktion 15.11.2019

Vom Siegel zur Äskulapnatter

Die Kreativagentur Verdino entwickelt ein frisches Branding für die Med Uni Graz.

WIEN/GRAZ. Ein grünes „MU”, das sich bei genauerer Betrachtung als eine Äskulapnatter – dem etablierten Symbol der Medizin – entpuppt, ist das neue Logo der Medizinischen Universität Graz. Gestaltet wurde das neue Branding von der Kreativagentur Verdino, die den neuen visuellen Auftritt der Universität strategisch begleitete.

Die Initialen der Med Uni Graz bilden den Kern der typografischen Lösung. „Das Stilmittel der Überlappung wurde als eine subtile Parallele zu den ineinandergreifenden Bereichen der Forschung, Lehre und Patientenbetreuung herausgearbeitet”, erklärt Martin Verdino, Geschäftsführer von Verdino.
Farblich orientiert sich das Logo an den steirischen Wurzeln, richtet sich aber mit einer klaren Differenzierung zur ursprünglichen Marke deutlich dynamischer, moderner und internationaler aus.

Von der Strategie zum Design

Das neue Branding soll damit auch zum Identifikationssymbol der Uni über die nationalen Grenzen hinaus werden. „Wir haben in einem breit aufgesetzten Strategieprozess mit umfangreichem Involvement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Anforderungen und Grundlagen für das neue Branding gelegt. Das Ergebnis zeigt, dass trotz starker visueller Reduktion alle wichtigen Aspekte berücksichtigt und damit ein nachhaltiger Neuauftritt geschaffen werden konnte”, ist Hellmut Samonigg, Rektor der Med Uni Graz, überzeugt.

Dafür wurden im Vorfeld viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einen breit aufgesetzten Strategieprozess involviert und damit Teil der neuen Marke. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL