MARKETING & MEDIA
Von der Teamplayerin zur Kapitänin © Monika Saulich

Jelena Ferhatbegovic

© Monika Saulich

Jelena Ferhatbegovic

Redaktion 30.06.2020

Von der Teamplayerin zur Kapitänin

Jelena Ferhatbegovic avanciert zur Technikchefin bei INFOSCREEN

WIEN. Über dreitausend Infoscreens versorgen mittlerweile die Fahrgäste in den öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und Eisenstadt mit Nachrichten und Unterhaltung. Getestet, angekauft, installiert, gewartet und repariert werden diese vom Technical Department des Fahrgast TV-Senders. Das hat mit Jelena Ferhatbegovic nun eine neue Leiterin. Die 25-jährige Wienerin war seit sechs Jahren bei Infoscreen als Servicetechnikerin und Projektleiterin beschäftigt. In ihrer neuen Funktion als „Teamleader Technical Department“ will die Absolventin der Wiener HTL TGM verborgene Effizienzpotenziale heben.

„Ich bin überzeugt, dass Jelena Ferhatbegovic ihre technischen Fähigkeiten und organisatorischen Qualitäten bisher noch nicht zur Gänze ausspielen konnte. Deshalb freue ich mich, dass sie jetzt unsere neue Technikchefin ist“, begründet Marco Zaia-Eichberger seine Entscheidung. Als Head of Technics, IT & Scheduling arbeitet Zaia-Eichberger seit Jahren eng mit Ferhatbegovic zusammen und schätzt ihre strukturierte und analytische Herangehensweise an Aufgabenstellungen. „Außerdem verfügt sie über einen Teamgeist, der geradezu ansteckend ist und sie für eine Führungsfunktion empfiehlt.“ Entsprechend positiv fielen die Reaktionen ihrer Kollegen auf die Neubesetzung aus. Ferhatbegovic, die unmittelbar nach der HTL-Matura bei Infoscreen als Servicetechnikerin anheuerte, schätzt an ihrem Job, dass die handwerkliche Komponente nicht zu kurz kommt.

Familiär vorbelastete Technikerin
„Es macht mir Spaß, mit Werkzeug in eine Straßenbahn oder U-Bahn-Station auszurücken, um unsere Anlagen zu installieren, zu warten oder zu reparieren“, sagt Ferhatbegovic. Als Teamleader wird sie dafür zwar weniger Zeit haben, dafür will die Elektrotechnikerin aber bisher verborgene Effizienzpotenziale heben. „Im Gespräch mit meinen Kollegen merke ich immer wieder, dass wir unsere persönlichen Stärken und Vorlieben noch viel besser aufeinander abstimmen können. Das hebt die Arbeitszufriedenheit und die Effizienz.“ Dass sie schon mit 25 Jahren zum Teamleader aufsteigt, kommt für Ferhatbegovic ein wenig überraschend. „Umso mehr freue ich mich über den enormen Vertrauensvorschuss.“ Dass sie in der Technik landen würde, zeichnete sich schon früh ab. „In meiner Familie war Technik immer ein bestimmendes Gesprächsthema.“ Kein Wunder also, dass auch ihre beiden Schwestern eine HTL-Ausbildung absolviert haben.

www.Infoscreen.at

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL