MARKETING & MEDIA
W24 startet mit Wiener Grätzl-Format © feicht.at

Bürgermeister Michael Ludwig und Moderator Oliver Feicht.

© feicht.at

Bürgermeister Michael Ludwig und Moderator Oliver Feicht.

Redaktion 01.04.2022

W24 startet mit Wiener Grätzl-Format

WIEN. „Was geht up in Wien”? Dieser Frage widmet sich Oliver Feicht ab sofort immer samstags um 19:15 Uhr auf W24. Das neue TV-Format nimmt die 23 Wiener Gemeindebezirke genau unter die Lupe.

Sendungsmoderator Oliver Feicht spricht bei „Was geht up in Wien”, mit Bezirksvorsteherinnen und Bezirksvorstehern über Projekte, aktuelle Ereignisse sowie Privates und lässt sich die Lieblingsplätze im Grätzl zeigen. „Mit dieser Sendung möchte ich ein Zeichen für regionale Bericht­erstattung setzen”, betont der W24-Moderator Feicht.



Liesing macht den Anfang

Den Sendungsauftakt machen die Bezirke Liesing mit Bezirksvorsteher Gerald Bischof, Simmering mit Bezirksvorsteher Thomas Steinhart und Landstraße mit Bezirksvorsteher Erich Hohenberger. Kabarettist Alexander Sedivy wirft in „Sedivys Schmankerlkiste” in jeder Sendung einen humorvollen Blick auf ganz besondere Highlights aus jedem Bezirk.

„Ein Sendeformat, das sich allen Wiener Gemeindebezirken widmet und auf die Anliegen der verschiedenen Grätzl eingeht, ist für unsere Stadt wichtig. Wienerinnen und Wiener kommen zu Wort, und ich glaube, dass dieser Dialog mehr Platz verdient”, so Bürgermeister Michael Ludwig. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL