MARKETING & MEDIA
Weltfrauentag: #weibliche Form DI Katharina Schiffl

„Wiener Zeitung“, Puls 4 News, Wien.orf.at, Vice Austria und „Wienerin“ kommunizieren heute nur die weibliche Form.

DI Katharina Schiffl

„Wiener Zeitung“, Puls 4 News, Wien.orf.at, Vice Austria und „Wienerin“ kommunizieren heute nur die weibliche Form.

Redaktion 08.03.2018

Weltfrauentag: #weibliche Form

Heute wird ausschließlich in der weiblichen Form kommuniziert.

WIEN. Das Frauennetzwerk Medien, ein überparteilicher Verein für Frauen in Medienberufen, wird am heutigen Weltfrauentag gemeinsam mit der „Wiener Zeitung“, den Puls 4 News, „Wien.orf.at“, Vice Austria und der „Wienerin“ ein Zeichen setzen und ausschließlich in der weiblichen Form publizieren. Das bedeutet, dass am 8. März zum Beispiel bei der Formulierung "die Bürgerinnen" auch Männer mitgemeint sind. „Wir wollen damit zeigen, dass es zwar den gängigen Konventionen entspricht, Frauen in der männlichen Form ‚die Bürger‘ anzusprechen, es aber in jedem Fall auch Sinn macht, das zu hinterfragen“, erklärt Edith Stohl, Vorsitzende Frauennetzwerk Medien. „Beispiele wie ‚die Kindergärtner‘ oder ‚die Pfleger‘ illustrieren, dass Frauen selbst in Bereichen, in denen sie eine deutliche Mehrheit darstellen, hinter der Gruppe an wenigen Männern verschwinden“, so Stohl.

Mit dieser Initiative möchte das Frauennetzwerk Medien den Stellenwert von Sprache verdeutlichen und möchte Frauen Mut machen, ihren Platz selbstbewusst in der Gesellschaft einzunehmen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL