MARKETING & MEDIA
Werbung auf neuen Ebenen © stadtwienmarketing/Christian Houdek (2)

Blickfang Der Wiener Eistraum hält für seine Besucher heuer eine weitere Ebene bereit – für werbetreibende Unternehmen punktet man mit einer 120 m² großen Leinwand.

© stadtwienmarketing/Christian Houdek (2)

Blickfang Der Wiener Eistraum hält für seine Besucher heuer eine weitere Ebene bereit – für werbetreibende Unternehmen punktet man mit einer 120 m² großen Leinwand.

Redaktion 08.02.2019

Werbung auf neuen Ebenen

Der Wiener Eistraum wächst in die Höhe und bietet ­Werbekunden neue Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

WIEN. Seit knapp einem Vierteljahrhundert gibt es schon den Wiener Eistraum vor dem Wiener Rathausplatz. Die Eislandschaft hat sich von 1.800 m² kontinuierlich vergrößert und umfasst mittlerweile 9.000 m².

Heuer erwartet die Fans des Schlittschuhlaufs eine kleine Sensation: Der Wiener Eistraum hebt ab und geht erstmals in die Höhe – in seiner 24. Ausgabe wird das Eislaufen erstmals auf verschiedenen Ebenen ermöglich werden.

In luftigen Höhen

Mit dem neuen Sky Rink auf dem Rathausplatz verfügt Wien über eine weltweit einzigartige Attraktion und wird damit einmal mehr zum Vorreiter für Innovationen im Eventbereich. Konkret handelt es sich bei Sky Rink um eine 850 m² große Terrasse. Wer diesen „Höhepunkt” erklimmen möchte, muss über eine 120 m lange Rampe aufwärts skaten. Doch nicht nur die Schlittschuhfahrer können sich 2019 über Neuerungen freuen. Auch für die werbetreibende Wirtschaft setzt der Wiener Eistraum auf Neues. So wurden drei neue Werbeflächen installiert, die für den ­Werbeauftritt gebucht werden können.

So sorgt eine 120 m² große LED-Wand, zentral vor dem Rathaus platziert, täglich für bis zu 90.000 Sichtkontakte. Hier besteht die Möglichkeit, Werbetrailer (ohne Ton) oder Standbilder zu zeigen (Länge max. 30–35 sec). Insgesamt wird ein Trailer während der Veranstaltung über 2.000 Mal, das Standbild über 500 Mal gezeigt.
Ebenfalls neu sind zwei jeweils 6 m² große LED-Wände am Ring; in 24 Stunden sind hier knapp 1.000 Sujetabspielungen möglich.
Der Wiener Eistraum ist in vollem Gange und findet noch bis 3. März statt. Neben der Hauptattraktion, der Eislandschaft, findet sich auf dem Rathausplatz auch eine Almhütte mit einem großen Indoor-Bereich wieder.

Hohe Beliebtheitswerte

Das gastronomische Angebot setzt einen Schwerpunkt auf regionale, biologische und frisch zubereitete Speisen.
Der Wiener Eistraum darf sich über hohe Beliebtheitswerte freuen. So sind 87% der Besucher mit dem Angebot des Wiener Eistraums zufrieden und 83% der Besucher wollen die Veranstaltung wieder besuchen. 22% der Besucher kommen sogar aus dem Ausland, 67% aus Wien und 11% aus den Bundesländern. 43% der Besucher sind zwischen 14 und 29, 24% sind 30 bis 39 Jahre alt. 20% der Besucher sind 40 bis 49 Jahre alt, die restlichen Prozent finden sich bei den 50 und älteren wieder. Erfreulich ist auch der 2- bis 3-fache Return of Invest (RoI). (gs)

Weitere Informationen rund um den Wiener Eistraum und die zahlreichen Werbemöglichkeiten rund um die Veranstaltung finden sich online unter:
www.wienereistraum.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL