PRIMENEWS
Kreativmanufaktur führt eigenen Feiertag ein Warda
Warda

Redaktion 15.03.2017

Kreativmanufaktur führt eigenen Feiertag ein

Warda Network hat mit dem "Warda Feiertag" einen eigenen Feiertag eingeführt, dieser wird "zelebriert und in allen Kanälen angekündigt".

WIEN. "Der 16. März ist der Tag der Freiheit bei Warda Network. Eine wiedererlangte Autonomie, ein denkwürdiges Datum der Emanzipation und Selbstbestimmung", schreibt die Kreativagentur in einer Pressemitteilung. Diesen Umstand habe sich Warda Network als Anlass genommen, um ihren ganz eigenen Feiertag ins Leben zu rufen.
„Der Warda Feiertag ist dazu da, der Belegschaft der Firma einen ganzen Tag voller Spaß, Spiel und Schabernack zu bieten“, so Geschäftsführer Eugen Prosquill.

Auch die Websites haben frei
Nicht nur das gesamte Team der Warda Network GmbH nimmt sich an diesem Tag eine Auszeit vom stressigen Agenturleben, auch alle Websites werden für den gesamten Tag offline geschaltet.
Der Feiertag und die damit verbundenen Aktivitäten können aber auf ausgewählten Social Media-Kanälen verfolgt werden (Snapchat: warda.at, Instagram: wardanetwork).
Kreativdirektor Jakob Kattner über den Einfall: „Dieses Datum hat eine große Bedeutung für mein Team und mich. Der Tag ist der Warda-Gemeinschaft geweiht und steht voll im Zeichen der kreativen und persönlichen Unabhängigkeit. Cheers.“
Nachmittags wird die gesamte Agentur in eine große Grill Area verwandelt. Die Türen stehen Kunden, Partnern und Freunden offen, alle sind eingeladen, um gemeinsam Grill-Spezialitäten zu verkosten und gemeinsam den Warda Feiertag zu zelebrieren. (red)

Open Office Grill Hours: 15:00-17:00 Uhr.
Anmeldung per Snap an warda.at

Die Vorbereitungen zum Warda-Feiertag: https://vimeo.com/207483962

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL