REAL:ESTATE
Glorit feierte Spatenstich in der Donaufelderstraße © Glorit

Visualisierung Donaufelderstraße 197-199

© Glorit

Visualisierung Donaufelderstraße 197-199

Redaktion 05.08.2019

Glorit feierte Spatenstich in der Donaufelderstraße

Brandneues Projekt bietet auch die Option attraktiver Vorsorgewohnungen

WIEN. Wiens Premiumbauträger Glorit gab den Startschuss für die Errichtung von exklusiven Wohnungen in der Donaufelderstraße 197-199 nahe der Alten Donau und der U1. „In gewohnter Weise überzeugt auch das neueste Glorit-Projekt mit Top Lage sowie hochwertigster Bauausführung und -ausstattung. Das große Plus: Etwa die Hälfte der insgesamt 67 Wohnungen ist so konzipiert, dass sie auch als Vorsorgewohnungen dienen können“, so das Unternehmen in einer Aussendung

Glorit feierte den Spatenstich für 67 exklusive Wohnungen aufgeteilt in zwei Bauteilen in der Donaufelderstraße 197-199 im 22. Bezirk. Die Einheiten verfügen über eine gute Mischung aus zwei bis fünf Zimmer und weisen eine Wohnfläche von 56 bis 149 Quadratmeter auf. Die Fertigstellung ist Ende 2020 geplant.

"Wie man es von Wiens Premiumbauträger und wiederholtem FindMyHome.at-Kundenchampion gewohnt ist, punktet das Projekt mit optimaler Lage und Anbindung: Das Freizeitparadies und Naherholungsgebiet Alte Donau befindet sich in unmittelbarer Nähe, ebenso zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten (Donauzentrum, Ikea) sowie die Vienna International School und UNO. Die Straßenbahnlinie 26 liegt vor der Haustüre und fährt direkt zur U1-Station Kagraner Platz. Die U-Bahnstation ist aber auch zu Fuß in nur sieben Minuten schnell erreichbar. Der Standort verbindet somit perfekt die Erholung bei der Alten Donau mit dem Komfort der schnellen Erreichbarkeit der Stadt. Glorit überzeugt dabei einmal mehr mit hochwertiger Ausstattung (Villeroy & Boch, Hansgrohe, Echtholzdielen, große Fensterflächen) und seinem bewährten „Alles aus einer Hand-Service“. Ein weiteres Highlight sind die exklusiven Penthäuser in den Dachgeschossen“,"sagt Glorit-Geschäftsführer Stefan Messar.

„Mit dem Startschuss für unser brandneues Projekt in der Donaufelderstraße wollen wir auch weiterhin der ungebrochen hohen Nachfrage nach exklusivem Wohnraum im Naherholungsgebiet rund um die Alte Donau gerecht werden“, so Messar. „Dies gelingt uns gemeinsam mit unserem verlässlichen Partner, dem Generalunternehmen Swietelsky, mit dem wir bereits das zweite Projekt äußerst erfolgreich umsetzen“, so Messar weiter.

„Wir, die Swietelsky Baugesellschaft mbH., freuen uns sehr, an diesem sehr ehrgeizigen Projekt mitwirken zu können. Dieses zeichnet sich durch hochwertigste Ausstattung verbunden mit der Verarbeitung namhafter Produkte aus. Quasi ein „best of“ – und das für einen der erfolgreichsten privaten Bauträger Wiens. Wir bedanken uns für das Vertrauen und werden alles daransetzen, Glorit mit herausragender Verarbeitungsqualität zufriedenzustellen“, freut sich auch Bereichsleiter Martin Diesner über die hervorragende Zusammenarbeit.

Glorit-Vorsorgewohnungen
Bei 30 der insgesamt 67 Einheiten handelt es sich zudem um Zwei-Zimmer-Wohnungen, die sich bei Bedarf auch als Vorsorgewohnungen eignen. Damit bietet Glorit nun auch eine Antwort auf die steigende Nachfrage in diesem Bereich. Darüber hinaus stehen im Erdgeschoss im Bauteil zur Donaufelderstraße knapp 500 Quadratmeter Gewerbeflächen zur Verfügung.

Kundenchampion Glorit
Glorit setzt derzeit über 80 Projekte um – vornehmlich in seinem Kerngebiet, dem 21. und 22. Wiener Gemeindebezirk. Aber auch Projekte in Klosterneuburg, Lang-Enzersdorf und Groß Enzersdorf zählen zum Grundstücksportfolio des Premiumbauträgers. Gebaut wird darüber hinaus verstärkt nun auch in Liesing. (red)

Nähere Infos über Glorit und alle aktuellen Projekte finden Sie unter www.glorit.at.  

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL