REAL:ESTATE
Grün statt Grau: neu gegründetes Innovationslabor begrünt in Innerfavoriten © Grünstattgrau

Karin Büchl-Krammerstätter (MA22), Susanne Formanek (GRÜNSTATTGRAU), Theo Zillner (BMVIT), Vera Enzi (GRÜNSTATTGRAU), Marcus Franz (Bezirksvorsteher Favoriten)

© Grünstattgrau

Karin Büchl-Krammerstätter (MA22), Susanne Formanek (GRÜNSTATTGRAU), Theo Zillner (BMVIT), Vera Enzi (GRÜNSTATTGRAU), Marcus Franz (Bezirksvorsteher Favoriten)

Redaktion 13.08.2018

Grün statt Grau: neu gegründetes Innovationslabor begrünt in Innerfavoriten

WIEN. Der Name ist Programm bei Grünstattgrau: Bei der Eröffnung des ersten mobilen Experimentierraums für Bauwerksbegrünung „Mugli“ am Wiener Hauptbahnhof präsentiert das Start-up seine Zielsetzung: 20 % der Potenzialflächen in Innerfavoriten zu begrünen. Mit diesem groß angelegten Projekt wird Bauwerksbegrünung erstmals breitenwirksam im Bestand umgesetzt. Gemeinsam mit über 300 Netzwerkpartnern will das Innovationslabor eine Reihe von gebündelten Aktivitäten starten, um mehr Pflanzen auf Österreichs Dächer und Fassaden zu bringen und unsere Städte nachhaltiger und lebenswerter zu gestalten.

Extreme Wetterereignisse, wie Hitze und Starkregen, nehmen immer mehr zu – mit großen Auswirkungen, vor allem in urbanen Gebieten: u.a. Asphalt, Beton, Glas heizen sich auf und können das Wasser bei starken Regenfällen nicht aufnehmen. „Hier setzt unser Innovationslabor an: Bauwerksbegrünung hilft, diese und weitere drängende Herausforderungen in unseren Städten zu lösen“, so Vera Enzi, eine der beiden Geschäftsführerinnen von Grünstattgrau. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema