RETAIL
380 Weine unter der Expertenlupe © Constanze Trzebin
© Constanze Trzebin

Redaktion 28.01.2022

380 Weine unter der Expertenlupe

Der Rotwein Guide 2022 ist da – und versammelt in neuer Übersichtlichkeit die besten Rot- und Süßweine des Landes.

WIEN. Seit Jahren gilt der Wein Guide als das profunde Nachschlagewerke für heimischen Wein – gleichermaßen für die Gastronomie wie für private Weinliebhaber. Die aktuelle Ausgabe präsentiert sich dank überarbeitetem Layout in neuer Übersichtlichkeit, bei der Beurteilung der Rot- und Süßweine wurde auf das bewährte Expertenteam unter der Leitung von Johannes Fiala und Sommelier Adi Schmid vertraut.

Burgenland unschlagbar

Insgesamt stellten sich diesmal 135 Winzer mit 380 Weinen der kritischen Beurteilung der Jury. Aus dem Bewertungsprozess ging der Muskat Ottonel Schilfwein 2019 vom Weingut Tschida – Angerhof, Illmitz als höchstbewerteter Wein des Guides hervor. Die erreichten 99 von 100 Punkten unterstreichen den Stellenwert österreichischer Süßweine im internationalen Kontext.

Aber auch Rotweine von Weltklasse überzeugten die Jury: 97 Punkte erzielten die Cuvée Harterberg CS-M-ZW 2018 von Leo Aumann, der Blaufränkisch hochberc 2018 von Albert Gesellmann und der Blaufränkisch Alte Reben 2017 von Silvia Heinrich. Die Cuvée aus der Thermenregion konnte sich mit wenigen Prozentpunkten vor die beiden Blaufränkischen aus Deutschkreutz an die Spitze aller verkosteten Rotweine setzen.

Als Gesamtsieger unter den Rotweineinreichungen ging das Weingut Giefing aus Rust mit den meisten topbewerteten Spitzenweinen hervor – dicht gefolgt von den zwei mittelburgenländischen Weingütern Josef Tesch aus Neckenmarkt und Silvia Heinrich aus Deutschkreutz.

Niveau hoch wie nie

Niemals zuvor war das Niveau der eingereichten Rotweine so hochklassig wie dieses Jahr, da mit 2018 und 2019 zwei vorzügliche Rotweinjahrgänge den Großteil der Einreichungen stellten. 240 der eingereichten Weine wurden mit fünf Gläsern als „Österreichische Spitze” prämiert – 25 davon gehören mit 95 Punkten und darüber zur absoluten Weltklasse. 109 Weine wurden mit vier Gläsern ausgezeichnet und 28 Weine haben mit drei Gläsern das Prädikat „Sehr gut” erhalten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL