RETAIL
45 Prozent grillen auch im Winter © Panthermedia.net/Scherbinator
© Panthermedia.net/Scherbinator

Redaktion 12.06.2020

45 Prozent grillen auch im Winter

Eine neue Grill- und Barbecue-Studie wartet mit einer Reihe interessanter Zahlen auf.

ZIERSDORF. Zum Thema Grillen gibt es wenige statistische Erhebungen. „Es fehlen unabhängige, aktuelle und öffentliche Studien und Daten, die das Thema Grillen in allen seinen Facetten und seiner Vielschichtigkeit erfassen. Also haben wir uns dazu entschlossen, diese Daten selbst zu erheben”, so Florian Hieß, einer der Blogger von aufgetischt, die kürzlich auf ihrer Website die teils unerwarteten Ergebnisse ihrer „Grill & BBQ-Studie” veröffentlicht haben.

Grillen als Lifestyle

Eine der Kernaussagen der Studie mit über 2.000 Teilnehmern aus Österreich und Deutschland: Grillen ist ein Lifestyle. Während sich dieser in Deutschland durch fast alle Altersgruppen nahezu gleichmäßig ziehe, lasse sich in Österreich eine klare Spitze bei den 30- bis 39-jährigen Teilnehmern erkennen.

In beiden Ländern ist der typische Griller bzw. die typische Grillerin hauptsächlich in Kleinstädten und Landgemeinden beheimatet und lebt in einem Haus mit Garten.
Während die warme Jahreszeit die Hochsaison für Grillfans beider Länder ist, bleibt bei 45% der befragten Österreicher und sogar 52% der befragten Deutschen der Griller auch im Winter nicht kalt.
Zu den beliebtesten Grillgeräten zählen der klassische Holzkohle/Kugelgrill mit über 70%, der Gasgrill mit über 50% und der Smoker mit 30% der Nennungen. Bei 8% der Österreicher und 12% der Deutschen landet nur Fleisch auf dem Grill, doch nur rund 6% der Österreicher und 9% der Deutschen greifen beim Grillen zu vegetarischen Fleischersatz-Produkten.

Männeranteil hoch

Mit 81% ist der Männeranteil unter den Grillfans erwartungsgemäß hoch. Was den Grillkauf betrifft, spielt sich dieser in Deutschland am häufigsten online ab, in Österreich geht man dafür bevorzugt in den Baumarkt; Markentreue ist dabei Österreichern etwas wichtiger.

Die Studienergebnisse sind unter https://www.aufgetischt.net/grillstudie abrufbar. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL