RETAIL
700 Lehrlinge in den Startlöchern © Rewe Group

Insgesamt heuern dieser Tage rund 700 Lehrlinge bei der Rewe Group an – die meisten bei Bipa, aber auch Penny (Bild) und Bipa erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

© Rewe Group

Insgesamt heuern dieser Tage rund 700 Lehrlinge bei der Rewe Group an – die meisten bei Bipa, aber auch Penny (Bild) und Bipa erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Redaktion 27.09.2019

700 Lehrlinge in den Startlöchern

Bei der Rewe Group starten die Lehrlinge in ihre Ausbildung – es gibt noch freie Stellen.

WIENER NEUDORF. Rund 700 junge Menschen starten in diesen Wochen ihre Berufskarriere bei der Rewe Group in Österreich. Billa, Merkur, Penny, Bipa, AGM und Adeg sowie die Zentralbereiche der österreichischen Rewe Group bilden insgesamt 1.800 Lehrlinge in 23 unterschiedlichen Lehrberufen aus. Damit hat sich die Anzahl der Lehrlinge in zehn Jahren fast verdoppelt.

Auch wenn der Großteil der Lehrstellen von Billa kommt, so haben gerade Penny und Bipa heuer die Anzahl ihrer Lehrstellen deutlich erhöht – Bipa in den letzten beiden Jahren sogar mehr als verdreifacht.

Schier unerschöpflicher Bedarf

„Als einer der größten Arbeitgeber des Landes liegt uns die Lehrlingsausbildung natürlich besonders am Herzen”, betont Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG. Er ortet weiteren Bedarf: „Auch wenn wir die Ausbildungszahlen bereits massiv erhöht haben, hätten wir gern noch mehr Lehrlinge – am besten doppelt so viele. Schließlich sind Lehrlinge die Fach- und Führungskräfte der Zukunft, die wir dringend brauchen.”

Duales Ausbildungssystem

Vorstandskollege Christoph Matschke ergänzt: „Daher investieren wir so viel in eine gute und moderne Ausbildung. Wir wollen motivierte Lehrlinge, die auch Freude am Beruf erleben.” Das Ansehen der Lehre sei leider insgesamt gesunken, konstatiert Matschke. Er führt aus: „Gleichzeitig werden wir – vor allem von Ländern mit einer hohen Jugendarbeitslosigkeit – um dieses duale Ausbildungssystem beneidet. Denn was wir bieten, sind zukunftssichere Ausbildungsplätze.”

Die größte Vielfalt an Lehrberufen bei den Handelsfirmen bietet Merkur mit unter anderem Konditor/in und der Doppellehre Einzelhandel und Bürokaufmann/frau. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL