RETAIL
Actionreiches Jahr © Action
© Action

Redaktion 17.11.2023

Actionreiches Jahr

Der Nettoumsatz des Diskonters Action stieg in den ersten neun Monaten 2023 um 30,5 Prozent auf 7,9 Mrd. Euro.

WIEN. Bei Non Food-Diskonter Action brummt’s: Der Nettoumsatz in den ersten neun Monaten 2023 stieg auf 7,9 Mrd. Euro, was für ein imposantes Plus von 30,5% steht. Wesentlich zurückzuführen ist dieses rasante Wachstum auf einen ambitionierten Eröffnungsreigen: In den ersten neun Monaten des Jahres eröffnete Action 153 neue Filialen – die Gesamtzahl der Geschäfte stieg somit auf 2.416 in 11 europäischen Ländern. Das Wachstum der bestehenden Filialen (flächenbereinigt) betrug aber gleichsam stolze 19,2%.

Expansionsturbo

Speziell im vergangenen Quartal feierte Action mehrere Expansionshöhepunkte: In Deutschland eröffnete Action in Düsseldorf den 500. Markt. In Österreich knackte man im Mai die 100er-Marke. Und bereits in seinem zweiten Jahr in Italien eröffnete Action in Rom seinen 50. italienischen Markt. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs in Italien innerhalb von zwei Jahren auf über 1.000 an. In Polen wurde der 4.000ste Mitarbeiter begrüßt. Action hat sich in diesen Ländern als wichtiger Arbeitgeber etabliert.

Aufgrund gesunkener Kosten für Rohstoffe, Transport und Energie hat Action seit dem Sommer die Preise gesenkt. Hajir Hajji, CEO von Action, dazu: „Es liegt in unserer DNA, Produkte zum niedrigsten Preis anzubieten. Als die Einkaufspreise in den letzten Jahren stark anstiegen, haben wir uns entschieden, einen Teil der erhöhten Kosten zu übernehmen und nicht alle Preissteigerungen an unsere Kundinnen und Kunden weiterzugeben.” Bei einigen Artikeln wurde dabei der Preis um mehr als zehn Prozent gesenkt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL