RETAIL
Ambitioniertes für die Allerkleinsten © Truly Great Nature (3)

MutigCEO Reinhard Gamper hat sein Start-up 2017 gegründet.

© Truly Great Nature (3)

MutigCEO Reinhard Gamper hat sein Start-up 2017 gegründet.

Eva Kaiserseder 22.06.2018

Ambitioniertes für die Allerkleinsten

„Truly great” will den Markt mit veganen Bio-Babypflegeprodukten aufmischen. In Kürze erfolgt der Startschuss.

••• Von Eva Kaiserseder

WIEN. „Drei Grundregeln haben wir für unsere Produkte: Sie müssen bio, vegan und nachhaltig sein”, erklärt Reinhard Gamper sein Konzept. Er hat gemeinsam mit Sascha Grimm im vergangenen Jahr die „Truly great Nature GmbH” gegründet, eine Babypflegelinie, mit der er diesen Sommer den heimischen Markt aufmischen will.

Spezieller Wert wird auf das viel bemühte Wort „Ganzheitlichkeit” gelegt, hier allerdings macht es Sinn: Ausschließlich pflanzliche Inhaltsstoffe kommen zum Einsatz, und bei der Verpackung kommt der nachwachsende Rohstoff Zuckerrohr zum Einsatz. Dass Tierversuche tabu sind, versteht sich in diesem Konnex von selbst. „Wir möchten Produkte entwickeln, die in die heutige Zeit passen und die Gesundheit unserer Kleinsten fördern. Aber auch der ökologische Footprint muss minimiert werden”, betont Gamper. Die verwendeten Inhaltsstoffe wie Traubenkernöl, Hanföl und Granatapfelöl stammen sämtlich aus biologischem Anbau

Erfolgreiches Crowdfunding

Ende Juni soll es die ersten Produkte in deutschen Drogerie- und Supermärkten sowie in Apotheken und im eigenen Online-Shop zu kaufen geben. Gamper war zuvor einige Jahre als Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young tätig, bevor er CEO und Gründer der Marke „Truly great Company” wurde.

Sascha Grimm ist Vater der kleinen Juna und Ideengeber zum gemeinsam Produkt. Er studierte Wirtschaft und war zuletzt im Vertrieb einer großen deutschen Supermarkt-Kette tätig. Als dritte im Bunde ist die ausgebildete Pharmazeutin ­Katrin Bernard an Bord.

Crowdfunding für den Start

Finanziert wird „Truly great” u.a. durch Crowdfunding: Auf startnext.com verbuchte man kürzlich das nötige Kapital noch vor Ablauf der Frist, um mit einer soliden Basis in die erste Serienproduktion zu starten. Voraussichtlich Ende Juni, also dieser Tage, werden die ersten Produkte ausgeliefert. Gamper zeigt sich zuversichtlich , denn „wir haben schon einen großen Teil unserer geplanten Produktion im Pre-Sale verkaufen können und sind sehr zufrieden, wie das Produkt bei Klein- sowie Großkunden ankommt”, so der CEO. Ein ausgetüfteltes Logistik-System ermöglicht bereits jetzt die Belieferung der Kunden in der gesamten D-A-CH-Region. Rund die Hälfte der eingenommenen Summe kommt von Kleinstunterstützern, die als Early ­Adopter neue Produkte für sich entdecken.

Kräftige media-Unterstützung

Ein Löwenanteil der Summe stammt übrigens von der deutschen media Verlagsgesellschaft; damit wurde die Kampagne endgültig über die Ziellinie befördert. „Nach einem Gespräch war klar, dass wir die selben Werte verfolgen und die Basis für eine gute Partnerschaft gegeben ist”, freut sich Gamper.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema