RETAIL
Arche Noah und bellaflora gehen in die Verlängerung © Arche Noah
© Arche Noah

Redaktion 28.06.2021

Arche Noah und bellaflora gehen in die Verlängerung

Seit über zehn Jahren erfolgreiche Kooperation für heimische Pflanzenvielfalt

WIEN. Seit 2010 arbeiten der gemeinnützige Verein Arche Noah und bellaflora gemeinsam daran, seltene Kulturpflanzenvielfalt zu erhalten. Um alte Gemüsesorten wieder aufleben zu lassen, bietet bellaflora ein umfangreiches Raritätensortiment in Kooperation mit Arche Noah an. Mit Erfolg: In den letzten Jahren fanden so über 1 Mio. Arche Noah-Jungpflanzen ihr Plätzchen in heimischen Beeten und Töpfen. Nun wird die erfolgreiche Kooperation ein weiteres Mal verlängert.

Gemeinsam mit Arche Noah, dem gemeinnützigen Verein für den Erhalt, die Verbreitung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt, bringt bellaflora seit über zehn Jahren seltenes Bio-Gemüse auf heimische Terrassen, Balkone und in private Gärten. Der Verein lässt alte, beinahe schon vergessene Obst- und Gemüsesorten wieder aufleben, dazu werden Samen und Pflanzgut gezüchtet, getauscht und verkauft, Erhalter, Produzenten und Konsumenten vernetzt. Mit dieser wichtigen Arbeit schützt Arche Noah altes Kulturgut und bringt mehr kulinarische Vielfalt in Österreichs Küchen. Als Exklusivpartner bietet bellaflora in den österreichweit 27 Filialen mehr als 50 Gemüse-Raritäten von Arche Noah an und trägt so zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Neben Tomaten- Paprika- und Chiliraritäten überzeugen auch ausgefallene Kartoffel- und Gurkensorten durch Sortenvielfalt und besonderes Geschmackserlebnis.

„Als größtes österreichisches Gartencenter hat sich bellaflora seit den Anfängen des Unternehmens für Vielfalt und nachhaltiges Garteln eingesetzt und verfolgt diesen grünen Weg konsequent weiter. Dazu trägt unsere langjährige Kooperation mit Arche Noah entscheidend bei. Wenn wir uns gemeinsam für mehr Pflanzenvielfalt einsetzen, dann tun wir nicht nur unserem Körper, sondern auch unserer Umwelt etwas Gutes“, betont Franz Koll, Geschäftsführer bellaflora.

„Es ist unglaublich, wie gut unsere Raritäten bei den Kunden von bellaflora ankommen. Man kann hier wirklich von einer vorbildlichen Umsetzung der gemeinsamen Kooperation sprechen. Es freut uns, dass alte, mancherorts schon in Vergessenheit geratene Sorten so einen Anklang finden. Dank bellaflora fanden in den letzten zehn Jahren über eine Million Arche Noah Bio-Jungpflanzen ein geschätztes Plätzchen in heimischen Beeten und Balkontöpfen“, so Bernd Kajtna, Geschäftsführer von Arche Noah.

bellaflora-biogarten und Arche Noah
Unter der Marke bellaflora biogarten finden Gartenfreunde seit 2004 ein breites Bio-Sortiment. Gestartet mit Bio-Kräutern, umfasst es heute eine umfangreiche Auswahl an Bio-Obst und Bio-Gemüse, darunter auch das Raritätensortiment von Arche Noah. Ausgeweitet wurde das Bio-Sortiment ab 2012 auf Pflanzenschutz und -stärkung. Alle Produkte aus dem bellaflora biogarten-Sortiment sind für die biologische Landwirtschaft geeignet und für den biologischen Gartenbau zugelassen. Gartenfreunde können so mit reinem Herzen für die An- und Aufzucht des essbaren Gartens Bio-Erde, Bio-Dünger und Bio-Pflanzenschutz kaufen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL