RETAIL
Auch dm redet vom Wachstumsführer © dm/Riebler

dm-Chef Martin Engelmann präsentiert eine kraftstrotzende Halbjahresbilanz.

© dm/Riebler

dm-Chef Martin Engelmann präsentiert eine kraftstrotzende Halbjahresbilanz.

Redaktion 26.04.2019

Auch dm redet vom Wachstumsführer

Die Drogeriemarktkette verbucht in Österreich im letzten Halbjahr 4,3 Prozent Umsatzplus auf 475 Mio. Euro.

SALZBURG. Die Halbjahresbilanz per 31. März 2019 bei dm drogerie markt im Teilkonzern Österreich/CEE dünkt astrein: Der Erlös legte kräftig um 8,3% zu. Am gesättigten österreichischen Markt belief sich das Wachstum auf 4,3% – was laut dm nicht nur im Drogeriefachhandel für Wachstumsführerschaft steht, sondern auch im Quervergleich zu den Umsatzdaten der heimischen Lebensmittelhändler.

Gesunde Eigenexpansion

Die Zahl der Filialen hat sich im letzten halben Jahr (Österreich und elf verbundene Länder) um 3,4% erhöht – was, umgelegt auf das höhere Umsatzplus, bedeutet, dass die innere Stärke der Kette ungebrochen ist. In aktuell 1.646 Filialen erwirtschafteten 20.410 Mitarbeiter (+7,4%) somit einen Umsatz von 1,37 Mrd. €. Der Umsatz am österreichischen Markt belief sich in den letzten sechs Monaten auf 475 Mio. €. Die Anzahl der österreichischen dm-Filialen ist mit 393 exakt die gleiche wie im Vorjahr. Bei den friseurstudios setzt dm seinen Weg fort, punktuell kleinere Standorte zu größeren, erlebnisreicheren Studios zusammenzufassen – aktuell werden daher mit 172 friseurstudios um drei Studios weniger gezählt als im Vorjahr. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL