RETAIL
Austria-Produkt des Jahres © Eva trifft Fotografie

Der Interspar-Bäckereileiter Dieter-Erich Schranz und Gusswerk-Braumeister Reinhold Barta freuen sich über den Award „Austria-Produkt des Jahres”.

© Eva trifft Fotografie

Der Interspar-Bäckereileiter Dieter-Erich Schranz und Gusswerk-Braumeister Reinhold Barta freuen sich über den Award „Austria-Produkt des Jahres”.

Redaktion 12.07.2019

Austria-Produkt des Jahres

„Young & Urban by Spar”: Bio-Brotbier aus Brotresten mit Award ausgezeichnet.

SALZBURG. Bier lehnt sich ohnedies stark am Brot an und der gemeine Name „Brottrunk” hat eine klar bierige Note – ergo setzt das innovative Bio-Brotbier der Interspar-Bäckerei gemeinsam mit dem Brauhaus Gusswerk dort an, wo Tradition in der Moderne ein Problem lösen kann: Das Bio-Brotbier wird nämlich aus Brotresten der ­Bäckerei gebraut – und setzt damit ein markantes Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung.

Die Österreichische Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) und News haben das trendige Bio-Brotbier daher mit dem Award „Austria-Produkt des Jahres” in der Kategorie „Helles/Lager” ausgezeichnet. Die Teilnehmer der landesweiten Online-Panel-Befragung bewerteten 230 Innovationen, die im Vorfeld von Unternehmen und Konsumenen eingereicht werden konnten. Insgesamt 2.000 Personen wurden befragt und haben 92.000 Einzelbewertungen abgegeben.

Die Semmel wird zum Bier

Das bernsteinfarbene Bier wurde in der Kategorie „Helles/Lager” mit dem Award prämiert. Das Bio-Brotbier gedeiht besonders gut mit diesen übrigen Brotsorten aus der Bäckerei: Bio-Handsemmeln und Bio-Kornspitz.

Beim Brauen werden Teile des Gerstenmalzes durch verschiedene Bio-Backwaren ersetzt. Der Salzgehalt im Brot und die Brotkruste verleihen dem Bier den charakteristischen Geschmack mit karamelliger Note. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL