RETAIL
Backen für den guten Zweck © DerMann/Christoph Radl (2)

Spaß haben, Backen und dabei Gutes tun: Schauspieler Adi Hirschal, Moderatorin Barbara Karlich und Hausherr Kurt Mann.

© DerMann/Christoph Radl (2)

Spaß haben, Backen und dabei Gutes tun: Schauspieler Adi Hirschal, Moderatorin Barbara Karlich und Hausherr Kurt Mann.

Redaktion 05.11.2021

Backen für den guten Zweck

Prominente trafen sich Mitte Oktober 2021, um zugunsten von Pro Juventute Powidlgolatschen zu backen.

WIEN. In der Bäckerei DerMann versammelten sich zahlreiche Prominente, darunter auch Pro Juventute-Botschafterin und Moderatorin Barbara Karlich, um Powidlgolatschen um die Wette zu konfektionieren – ganz unter fachkundiger Anleitung der Mann-Bäcker.

Die Charity läutete den Beginn der nachfolgenden Verkaufsaktion ein. Denn der Verkaufserlös der Powidlgolatschen, die von 25. Oktober bis 7. November in allen DerMann-Filialen verkauft werden, kommt der Kinderhilfe „Pro Juventute” zugute. „Es freut mich ganz besonders, dass wir heuer mit dieser Aktion unser zehnjähriges Jubiläum feiern. Ein großes Danke gilt der Bäckerei DerMann für diese lange Unterstützung”, eröffnet Pro Juventute-Marketingleiterin und Pressesprecherin Claudia Geiger. Selbstverständlich waren auch der Hausherr Kurt Mann sowie Junior Michael Mann dabei. „Wir unterstützen seit Jahren viele karitative Projekte mit Sach- und Geldspenden. Ich freue mich, auch Pro Juventute dabei helfen zu können, Kindern und Jugendlichen mit schweren Schicksalen einen geregelten Alltag zu ermöglichen”, so Kurt Mann zu den Beweggründen der Aktion.

Promis am Backtisch

Der Reinerlös der Aktion kommt den Kindern und Jugendlichen von Pro Juventute zugute. Zahlreiche Prominente erschienen: Staranwalt Manfred Ainedter, die Schauspieler Christoph von Friedl, Adi Hirschal, Nadja Maleh, Dessi Urumova sowie die Kabarettisten Gudrun Nikodem-Eichenhardt und Hubert Wolf. Neben den Moderatoren Oliver Feicht, Martina Kaiser und Adriana Zartl nahmen auch „Mr. Ferrari” Heribert Kasper, Miss Europe 2021 Beatrice Körmer, David Krammer und Florian Roehlich von Flo&Wisch sowie Heimo Turin die Einladung sehr gerne an.

Dann kam es zum Powidl-Contest, bei dem sich das Team Kasper, Turin und Feicht mit Frau klar durchsetzen konnte. Sie formten in der vorgegebenen Zeit die meisten Powidlgolatschen. „Alle haben große Fingerfertigkeiten bewiesen. Leider haben wir nicht gewonnen”, scherzte Barbara Karlich. Apropos Lieblingsfrühstück: Semmerl, Zimtschnecke und Powidlgolatsche sind in dieser Reihenfolge die Favoriten der Wienerinnen und Wiener. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL