RETAIL
Bei Barbie hats gekracht © Mattel/AFP
© Mattel/AFP

Redaktion 27.01.2017

Bei Barbie hats gekracht

NEW YORK. Der Barbie-Hersteller Mattel überraschte Anleger mit einem Geschäftseinbruch im Weihnachtsquartal. In den drei Monaten bis Ende Dezember schrumpften die Erlöse, verglichen mit dem Vorjahreswert, um satte 8% auf umgerechnet 1,7 Mrd. €, teilt Mattel am Mittwoch mit. Der Überschuss ging sogar um 19% auf 162 Mio. € zurück und lag damit deutlich unter den Erwartungen der Wall Street. Mattel leidet unter dem Verlust des Auftrags zur Produktion der beliebten Disney Spielzeug-Prinzessinnen, den der US-Erzrivale Hasbro im letzten Jahr abgeluchst hat. Auch der Klassiker Barbie bereitete zum Jahresende wieder Probleme, nachdem neue Varianten die Verkäufe ­zwischenzeitlich belebt hatten. (nn)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL