RETAIL
Bei der Preissuche gibt es viel Potenzial © PantherMedia/Jakub Krechowicz
© PantherMedia/Jakub Krechowicz

Jens Eßer 16.02.2018

Bei der Preissuche gibt es viel Potenzial

Die Beliebtheit von Preisvergleichsportalen steigt stetig. Online-Händler sollten auf diese Entwicklung reagieren.

Gastbeitrag ••• Von Jens Eßer

Viele Verbraucher und potenzielle Kunden besuchen zuerst eine Preissuchmaschine, wenn sie im Internet shoppen gehen. Daher ist die Wertigkeit dieser Kanäle für den Umsatz kaum zu überschätzen. Das macht eine attraktive Darstellung der Produkte zwingend. Auch die Möglichkeit, schnell auf Kundennachfragen und Mitbewerber reagieren zu können, ist für Online-Händler heute ein essenzieller Teil der Verkaufsstrategie.

Die Münchner Marketing-Agentur Metamove, die sich auf die Einstellung und Optimierung von Produkt-Feeds spezialisiert hat, betreut über 250 Kunden aus dem Online-Handel. Um die Platzierung ihrer Mandanten auf allen relevanten Plattformen schnell und effizient zu realisieren, benötigt die Agentur eine gute technische Lösung. In der praktischen Anwendung punktete das Feed-Management-Tool von BeezUP.

Individuell konfiguriert

Die Anforderungen an ein geeignetes Produktkatalog-Management für Preissuchmaschinen und Marktplätze liegen für eine Agentur, die ihre Kunden bestmöglich betreuen will, naturgemäß sehr hoch. BeezUP bietet diesbezüglich interessante Möglichkeiten. „Das Tool überzeugt unter anderem durch das problemlose Einpflegen des gesamten Shopping-Feeds, was das Hochladen auf verschiedene Plattformen erleichtert und eine sehr schnelle Reaktionszeit ermöglicht”, erklärt Maik Mohl, Geschäftsführer von Metamove.

Entscheidend für eine gute Plattform ist die richtige Konfiguration. BeezUP bietet über alle großen Marktplätze hinweg eine breit gefächerte Individualität bei den einzelnen Einstellungen für die verschiedenen Feeds. Speziell die Filter-Funktion, die sich einzeln auf jeden Feed anwenden lässt, bringt dabei viele praktische Vorteile. Die Option, nur Produkte über einer bestimmten Preisgrenze auszugeben, ist entscheidend für eine effiziente Umsetzung der Darstellung mit Blick auf die Rentabilität. In diesem Zusammenhang ist das Ausschließen ganzer Marken ebenso wie einzelner Produkte oder Leistungen schnell durchführbar.

Der richtige Filter macht’s

„Im Falle unseres Kunden konnten wir so beispielsweise ganz einfach einen Service, der nicht mehr länger unter der eigentlich festgesetzten Preisgrenze lag, durch einen zusätzlichen Filter aus dem verwendeten Shopping-Feed ausschließen”, so Mohl.

Um zu verhindern, dass Leistungen anstatt von Produkten in einem „externen” Shopping-Feed als eigenes Produkt angeboten werden, eignen sich die Filtereinstellungen von BeezUP. Diese Filter lassen sich auf den gesamten Feed – beispielsweise Google-Shopping – anwenden und erleichtern damit die Handhabung. Die Daten des Shops bleiben dabei gleich und können je nach Shopping-Feed entsprechend individualisiert und angepasst werden. So können auch einzelne Produkte abweichend vom eigentlichen Shop des Online-Händlers bearbeitet werden, um besser den realen Kundenanfragen und der aktuellen Marktsituation zu entsprechen.

Einfaches Optimieren

Unter dem Punkt „Optimieren” bietet sich für Metamove als Agentur ebenso wie für die Kunden selbst eine gute Übersicht, wie sich das Verhältnis von Umsatz und Kosten in den einzelnen Feeds darstellt. Da dies je nach Feed unterschiedlich sein kann, können beispielsweise bei Verwendung von Idealo und Google Shopping diese beiden Feeds je nach Bedarf individuell angepasst und unrentable Produkte kurzfristig entfernt werden. Zusammen mit einem Abgleich der Kosten in der Warenwirtschaft sind diese Zahlen eine gute Grundlage, um die aktuelle Marktsituation von „auffälligen” Produkten verstärkt mit dem Kunden abzustimmen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen zu können.

Durch einen zusätzlichen Tracking Code wird der verzeichnete Umsatz sichtbar. Auswirkungen und Trends sind dadurch gut ablesbar und bieten mit dem eigens konfigurierbaren KPI eine gute Informationsgrundlage für zukünftige Optimierungen.
Ein besonderer Vorteil bei BeezUP ist die hohe Übersichtlichkeit, die ein leichtes Platzieren, Bearbeiten und Optimieren möglich macht. Während in anderen Management-Systemen die einzelnen Produkte in der Übersichtsliste nur mit einer Produkt-ID angezeigt werden, stellt BeezUP den tatsächlichen Produktnamen dar. Gerade bei umfangreichen Sortimenten erleichtert dies die Arbeit mit den Produkten deutlich, da die Zuordnung unkompliziert ist. So gelingt Agenturen wie Metamove eine bestmögliche Kundenbetreuung, auch ohne das komplette Sortiment der Händler genauestens zu kennen.

Ein Tool für alle Portale

BeezUP bietet eine gute Möglichkeit, die Produkte der Online-Händler über ein einziges Tool in verschiedene Preisvergleichsportale einzustellen. Dabei ist der Vorteil für den Kunden, dass sich für ihn das Handling dieser Schritte deutlich erleichtert und die Inhalte automatisch an die geforderten Strukturen der verschiedenen Feeds angepasst werden.

Das Tool beinhaltet verschiedene Funktionen, die das Monitoring vor allem bei großen Produktpaletten vereinfachen und damit effizienter gestalten. Natürlich kommt es weiterhin auf die richtige Technik bei der Präsentation der Produkte an. Dank der Lösung tragen die passenden Einstellungen und Konfigurationen der einzelnen Feeds aber einen großen Teil zum Erfolg bei.
Gleichzeitig sinkt der Arbeitsaufwand deutlich. Für Shop-Betreiber wird das Produktmanagement so erleichtert und sie können sich wieder mehr auf ihre eigentlichen Ziele konzentrieren: die Betreuung der Kunden und die Steigerung der Umsätze.

Metamove https://www.metamove.de
BeezUP https://www.beezup.com/de

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL