RETAIL
Bio-Kids in der Schule © Gourmet

Bio, regional und ausgewogen – darauf lauten die Grundsätze, wenn Gourmet Kids für Kindergärten und Schulen kocht.

© Gourmet

Bio, regional und ausgewogen – darauf lauten die Grundsätze, wenn Gourmet Kids für Kindergärten und Schulen kocht.

Redaktion 15.02.2019

Bio-Kids in der Schule

Gourmet Kids profiliert sich als zuverlässiger Partner für die Wiener Schulverpflegung – mit stattlichem Bioanteil von 50 Prozent.

WIEN. „Die Erhöhung des Bio-Anteils von 40 auf 50 Prozent ist ein weiterer wichtiger Schritt für ein gesundes und ausgewogenes Schulessen”, sagt Claudia Ertl-Huemer, Verantwortliche für Kindergarten- und Schulessen bei Gourmet Kids. Sie ist gewiss: „Als Bio-Pionier und langjähriger Partner der Stadt Wien haben wir die Erfahrung und die Voraussetzung, die neuen Vorgaben in der Verpflegung zu erfüllen.” Damit einher gingen auch neue Standards beim Tierwohl, denn: „Seit heuer kochen wir in unserer Küche ausschließlich mit Bio- und Freilandeiern”, so Ertl-Huemer.

48 Kilo mit Bio-Lebensmittel

Wenn ab September 50% aller Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft stammen, kommt jedes Wiener Schulkind auf mindestens 48 kg Bio-Lebensmittel pro Jahr (berechnet für 180 Essertage eines durchschnittlichen Schuljahres). Damit ist der Bio-Anteil in öffentlichen Wiener Schulen sechsmal höher als sonst üblicherweise in den österreichischen Haushalten.

Dass dieser hohe Standard leistbar bleibt, ist eine Herausforderung in der Gemeinschaftsverpflegung. Schließlich geht es für Gourmet darum, Nachhaltigkeit mit Wirtschaftlichkeit zu vereinen – nicht zuletzt braucht das Kompetenz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL