RETAIL
Danone erzielt Umsatzplus © APA/AFP/Yuri Kadobnov

Danone freut sich über ein Umsatzplus und verdient dennoch weniger.

© APA/AFP/Yuri Kadobnov

Danone freut sich über ein Umsatzplus und verdient dennoch weniger.

Redaktion 01.03.2019

Danone erzielt Umsatzplus

Umsatz des Konzerns stieg – unterm Strich blieben dennoch „nur” 2,4 Mrd. Euro übrig.

Vor allem in Europa erholte sich demnach das Geschäft mit Joghurt auf pflanzlicher Basis und Getränken. Die Erlöse stiegen im Geschäftsjahr 2018 auf vergleichbarer Basis um 2,9 Prozent auf rund 24,7 Mrd. €. Das war mehr, als Analysten erwartet hatten.

China: schwächere Nachfrage

In China bremste zudem die schwächere Nachfrage nach Babynahrung, wo Danone etwa ein Drittel seiner Erlöse macht. Zudem wurde Danone von dem Verfall von Währungen wie dem argentinischen Peso oder dem brasilianischen Real gebremst.
Unterm Strich blieben 2018 mit 2,4 Mrd. € um rund vier Prozent weniger als im Vorjahr übrig. An die Aktionäre soll eine Dividende von 1,94 € je Aktie in bar ausgezahlt werden.
An der Börse wurde die Zahlenvorlage nicht gut aufgenommen. Die Aktie gab im Vormittagshandel etwas mehr als ein Prozent nach. Der Umsatz des Nahrungsmittelkonzerns sei etwas höher als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst James Edwardes Jones vom Analysehaus RBC. Das operative Ergebnis (EBIT) habe die Konsensschätzung hingegen verfehlt. Der Ausblick habe leicht enttäuscht.
Für das laufende Jahr peilt Danone einen Anstieg des Umsatzes auf vergleichbarer Basis um rund drei Prozent an. Die operative Marge soll über 15% liegen, nach 14,45% im Vorjahr. Dazu soll auch der Sparkurs beitragen. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL