RETAIL
Dein Kaufmann, ein Helfer in der Not © Adeg (2)

Die Familie von Adeg-Kaufmann Bernhard-Reinhold Lang sichert seit vier Generationen die Nahversorgung im burgenländischen Riedlingsdorf, Bezirk Oberwart.

© Adeg (2)

Die Familie von Adeg-Kaufmann Bernhard-Reinhold Lang sichert seit vier Generationen die Nahversorgung im burgenländischen Riedlingsdorf, Bezirk Oberwart.

Redaktion 01.10.2021

Dein Kaufmann, ein Helfer in der Not

In der Coronapandemie ist Bernhard-Reinhold Lang für die Bewohner von Riedlingsdorf zur wichtigen Stütze geworden.

RIEDLINGSDORF. Während des Höhepunkts der Coronapandemie klingelte der Wecker von Adeg-Kaufmann Bernhard-Reinhold Lang schon um zwei Uhr morgens. Die Lieferfahrten zu den Kunden nach Hause mussten vorbereitet werden – gut 30 km legte er infolge täglich zurück, um vor allem ältere Dorfbewohner und Hochrisikopatienten mit frischen Lebensmitteln zu versorgen.

Verantwortung wahrnehmen

„Die Familie Lang ist seit vier Generationen und über 121 Jahre lang mit Riedlingsdorf verbunden und sich ihrer sozialen Verantwortung gegenüber der Gemeinde immer bewusst gewesen”, beschreibt Lang einen wesentlichen Motivationsfaktor. Er führt aus: „Als der erste Lockdown in Kraft trat, haben wir sofort gehandelt und dafür gesorgt, dass unser Lieferdienst weiterhin stattfindet und wir Einkäufe direkt vor die Haustür liefern können.”

Vonseiten der Kunden erhielt er für seinen Einsatz zahlreiche positive Rückmeldungen – man weiß es in Riedlingsdorf zu schätzen, einen Adeg-Kaufmann zu haben, auf den man sich in allen Situationen verlassen kann: „Die täglichen Lieferfahrten haben mir sehr dabei geholfen, mich zu schützen”, erklärt ein dankbarer älterer Kunde.

Regionalität fördern

Auch die Unterstützung ansässiger Lieferanten ist Lang wichtig. Er nimmt so viele regionale Produkte wie möglich in sein Sortiment auf. Aktuell wartet er mit Schmankerln von über 20 Anbietern aus der Umgebung auf. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL