RETAIL
dm-Zentrale bleibt in Wals © dm

So soll die neue Zentrale aussehen: Mit rund 9.000 m² Fläche wird sie um ein Drittel mehr Platz bieten als die aktuelle.

© dm

So soll die neue Zentrale aussehen: Mit rund 9.000 m² Fläche wird sie um ein Drittel mehr Platz bieten als die aktuelle.

Redaktion 20.09.2019

dm-Zentrale bleibt in Wals

Die Entscheidung ist gefallen: Die Teilkonzern-Zentrale CEE bleibt in Wals-Himmelreich – und zieht nur wenige Meter um.

WALS/SALZBURG. Zwei Jahre lang suchte dm aus Platzgründen nach einem neuen Standort für seine Teilkonzern-Zentrale für Mittel- und Osteuropa (CEE). Jetzt ist fix: dm bleibt in Wals-Himmelreich und zieht ins daneben liegende, ehemalige bauMax-Gebäude der Wiener Städtischen Versicherung.

Der Umbaubeginn des seit 2010 leer stehenden Baus – es soll um zwei Etagen aufgestockt werden – ist für 2021 geplant; bis zur Übersiedelung soll es „noch gut drei Jahre dauern”, wie es in der Aussendung heißt.

Mehr Platz für 500 Mitarbeiter

„Wir erhalten die Möglichkeit, auf einer Fläche von rund 9.000 Quadratmetern ein attraktives Arbeitsumfeld für unsere rund 500 Mitarbeiter unserer Zentrale und ein modernes Weiterbildungszentrum für unsere fast 7.000 Mitarbeiter in Österreich zu entwickeln”, so Thomas Köck, dm-Geschäftsführer Expansion.

30 Jahre Verteilzentrum

Nicht so bald umziehen wird das Verteilzentrum in Enns, das kürzlich sein 30-Jahres-Jubiläum feierte. Der Logistikbetrieb zählt zu den modernsten Standorten Europas und beherbergt 650 Mitarbeiter, die 389 Filialen mit Waren versorgen. (haf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL