RETAIL
Douglas hat Aufwind © APA / dpa / Daniel Karmann

Im vorigen Geschäftsjahr erwirtschaftete Douglas 3,1 Mrd. Euro – 2022/23 dürfte man an der Vier-Milliarden-Marke kratzen.

© APA / dpa / Daniel Karmann

Im vorigen Geschäftsjahr erwirtschaftete Douglas 3,1 Mrd. Euro – 2022/23 dürfte man an der Vier-Milliarden-Marke kratzen.

Redaktion 26.08.2022

Douglas hat Aufwind

Die Parfümeriekette legte im dritten Quartal des GJ 2021/22 stark im Umsatz zu und bilanziert weit über Vor-Pandemie-Niveau.

DÜSSELDORF / HAGEN. Der europäische Parfümerie-Marktführer Douglas konnte seinen Umsatz und das operative Ergebnis im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 (April bis Juni) deutlich steigern: Der Umsatz kletterte von 644 auf 830 Mio. €, das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) legte von 24 auf 64 Mio. € zu.

„Wir sehen eine deutlich gestiegene Nachfrage im stationären Geschäft bei anhaltend hohen E-Commerce-Umsätzen”, bilanzierte Douglas-Chefin Tina Müller. „Besonders erfreulich ist, dass wir mit dem Gesamtumsatz jetzt wieder spürbar über dem Niveau vor Beginn der Coronapandemie liegen.”

Filialnetz optimiert

Neben einem beträchtlichen Frequenzplus nach dem Ende der Corona-Auflagen hat Douglas auch sein Online-Geschäft deutlich ausgebaut; darüber hinaus profitierte das Unternehmen von einem Konzernumbau, der mit einer Schließung nicht mehr rentabler Filialen einherging.

Müller, die immer wieder mit einer Rückkehr an die Börse liebäugelt („Ist immer eine Option”), setzt zudem strategisch auf den Gesundheitsmarkt: Douglas hatte im Februar die niederländische Online-Apotheke Disapo B.V. übernommen und damit sein Online-Angebot weiter ausgeweitet. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL