RETAIL
Eier mit Tierwohl-Bonus © Spar

Österreichische Eier aus Freilandhaltung mit dem Vier Pfoten „Tierschutz-kontrolliert”-Gütesiegel der Stufe Silber.

© Spar

Österreichische Eier aus Freilandhaltung mit dem Vier Pfoten „Tierschutz-kontrolliert”-Gütesiegel der Stufe Silber.

Redaktion 23.08.2019

Eier mit Tierwohl-Bonus

Ei, wie gut, dass Spar drauf schaut: In Kooperation mit Vier Pfoten erarbeitete der Händler Kriterien für die Freilandhaltung.

SALZBURG. Tierwohl hat sich im Hühnerstall etabliert, speziell bei den „Spar schaut drauf Tierwohl-Eiern aus Freiland- und Bodenhaltung”. Die Kriterien dafür wurden von Spar in Kooperation mit der Tierschutzorganisation Vier Pfoten erarbeitet.

Demnach haben Legehennen jetzt um bis zu 25% mehr Auslauffläche und bis zu zwölf Prozent mehr Platz im Stall als gesetzlich vorgegeben. Die dort eingesammelten Eier gibt es dann in der 6er- oder 10er-Packung – ab sofort in allen Spar-, Eurospar- und Interspar-Märkten.

Heimische Hühnerarbeit

Spar setzt übrigens, egal bei welchem Ei, ausschließlich auf österreichische Legehennen. Die werden nach strengen Vorgaben gehalten, denn: „Es liegt auf der Hand, dass für gut schmeckende Eier eine tiergerechte Haltung sowie qualitatives Futter wichtig sind”, heißt es vom Salzburger Händler.

Neben Mais und Weizen liefert vor allem Soja den Hühnern das pflanzliche Eiweiß. Die Eierbauern greifen auf hochwertiges, heimisches Futter zurück und füttern die Legehennen mit garantiert gentechnikfreiem Donau Soja. Um diese Kriterien für den Konsumenten auf einen Blick überprüfbar zu machen, tragen alle Eier bei Spar das AMA-Gütesiegel. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL