RETAIL
Gebrüder Weiss wird Förderpartner der DAV © DAV / Jan Meier

Werner Dettenthaler, Geschäftsführer Landverkehr Deutschland bei Gebrüder Weiss, DAV-Studienleiter Thomas Zink, Lothar Thoma, Geschäftsführer Air & Sea bei Gebrüder Weiss, und Johannes Trautmann, Country Manager Air & Sea Deutschland bei Gebrüder Weiss.

© DAV / Jan Meier

Werner Dettenthaler, Geschäftsführer Landverkehr Deutschland bei Gebrüder Weiss, DAV-Studienleiter Thomas Zink, Lothar Thoma, Geschäftsführer Air & Sea bei Gebrüder Weiss, und Johannes Trautmann, Country Manager Air & Sea Deutschland bei Gebrüder Weiss.

Redaktion 07.11.2022

Gebrüder Weiss wird Förderpartner der DAV

Logistiker teilt Expertenwissen mit Studierenden, Eröffnung eines Seminarraums zum Thema „Mobilität der Zukunft“.

LAUTERACH / BREMEN. Der internationale Transport- und Logistikdienstleister Gebrüder Weiss ist neuer offizieller Förderer der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie (DAV) in Bremen. Besiegelt wurde die zunächst auf drei Jahre ausgelegte Partnerschaft am 2. November auf dem DAV-Campus. Als aktiver Förderpartner wird sich Gebrüder Weiss unter anderem mit Praxisthemen am Lehrprogramm der DAV beteiligen und Studierende bei Semester- und Abschlussarbeiten unterstützen.

In Rahmen der Partnerschaft kommen Experten von Gebrüder Weiss in Kontakt mit jungen Menschen, die bereits vor Studienbeginn Berufserfahrung gesammelt haben und ihr Logistikwissen vertiefen möchten. „Genau diese Menschen möchten wir für den Einstieg in unser Unternehmen begeistern, indem wir ihnen mit praxisnahen Aufgabenstellungen vermitteln, wie vielseitig das Logistikgeschäft ist“, erklärt Lothar Thoma, Geschäftsführer Air & Sea bei Gebrüder Weiss. Als Beispiel nannte er Kernthemen des Unternehmens wie Supply-Chain-Management, Digitalisierung von Lieferketten und Nachhaltigkeit in der Logistik.

„Wir heißen Gebrüder Weiss im Förderkreis der DAV herzlich willkommen. Dank unserer Partnerunternehmen bleiben unsere Lehrinhalte am Puls der Zeit, und unsere Studierenden können sich auf ihre weitere berufliche Laufbahn ideal vorbereiten“, sagt Thomas Zink, Studienleiter der DAV.

Zur Auftaktveranstaltung in einem von Gebrüder Weiss zum Thema „Mobilität der Zukunft“ gestalteten Seminarraum waren hochrangige Unternehmensvertreter nach Bremen gereist. Unter ihnen Lothar Thoma, Johannes Trautmann, Country Manager Air & Sea Deutschland, und Werner Dettenthaler, Geschäftsführer Landverkehr Deutschland. Für Gebrüder Weiss ist die Förderpartnerschaft auch ein Heimspiel. Im weltweiten Air & Sea-Netz spielt der Standort Bremen mit 68 Mitarbeitenden eine wichtige Rolle. (red)

Über Gebrüder Weiss
Die Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) ist ein weltweit agierender Full-Service-Logistiker mit rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 180 firmeneigenen Standorten. Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Euro (2021). Zum Portfolio gehören Transport- und Logistiklösungen, digitale Services und Supply Chain Management. Die Kombination aus digitaler und physischer Kompetenz ermöglicht es dem Konzern, schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse zu reagieren. Mit einer Vielzahl an ökologischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen gilt das Familienunternehmen, dessen Geschichte im Transportwesen mehr als 500 Jahre zurückreicht, heute auch als Vorreiter in puncto nachhaltiges Wirtschaften. www.gw-world.com

Über die DAV
An der Deutschen Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) in Bremen lernen junge Kaufleute von der Praxis für die Praxis – die Fach- und Führungskräfte für die Logistik von morgen. Die Studierenden kommen aus ganz Deutschland. Sie belegen die Studiengänge Internationales Logistikmanagement (berufsbegleitend oder Vollzeit), Digital Supply Chain Management oder bilden sich zum/zur IHK-geprüften Fachwirt/in für Güterverkehr und Logistik weiter. Die DAV bildet bereits seit 1960 Nachwuchskräfte aus und ist Teil der SRH-Hochschulen.

www.dav-akademie.de

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL