RETAIL
Gegen den Leerstand © David Bohmann/PID

Wirtschaftsagentur-Chef Gerhard Hirczi will die Lebensmittelproduktion im urbanen Raum fördern.

© David Bohmann/PID

Wirtschaftsagentur-Chef Gerhard Hirczi will die Lebensmittelproduktion im urbanen Raum fördern.

Redaktion 10.01.2020

Gegen den Leerstand

Belebung von Leerständen, Lebensmittelproduktion und die Digitalisierung sind Schwerpunkte der Wirtschaftsförderung Wien.

WIEN. Eine Vitaminspritze für Wiener Grätzel steht an: Die Wiener Wirtschaft fördert über die Wirtschaftsagentur bzw. deren Kanäle und Programme die Wiener Wirtschaft mit insgesamt 75 Mio. €. Ein starker Fokus lautet dabei auf Revitalisierung und Nahversorgung: „Leer stehende Lokale sollen wieder reaktiviert und eine qualitätsvolle Nahversorgung garantiert werden”, erläuterte Wirtschaftsagentur-Chef Gerhard Hirczi die Investitionsziele. Sein Erwartungshaltung: „Jeder investierte Euro kommt fünffach zurück.”

Ebenso gefördert: Projekte unter dem Titel „Lebensmittelproduktion im urbanen Raum” – dafür sollen im Jahr 2020 im Sinne von Nachhaltigkeit und Regionalität bis zu sieben Mio. € fließen. Wobei es nicht nur darum gehe, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, sondern auch den Verpackungsverbrauch und Transportwege zu minimieren.
Weiterer Schwerpunkt ist die Digitalisierung – speziell kleinere Unternehmen sollen hier auf Trab gebracht werden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL