RETAIL
Haft für Selten
09.04.2015

Haft für Selten

Urteil Pferdefleischskandal

Seine Anfänge nahm der Lebens­mittelskandal im Jänner 2013.

Hertogenbosch. Zwei Jahre nach dem europäischen Pferdefleischskandal wurde nun der niederländische Großhändler Willy Selten zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Selten war im Mai 2013 unter dem Verdacht festgenommen worden, 300 t Pferdefleisch als Rindfleisch ausgegeben zu haben. Er habe Rechnungen, Aufdrucke und Zutatenlisten gefälscht und nahm damit laut Staatsanwaltschaft eine Schlüsselrolle im Lebensmittelskandal ein. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL