RETAIL
Her mit dem Bier!
Redaktion 24.06.2022

Her mit dem Bier!

Zustelldienste lassen sich leicht kritisieren, sind aber dennoch super – immerhin bringen sie Getränke.

Die Finstere Brille ••• Von Christian Novacek

 

NICHT SCHLECHT. Ich hab die Covid-Paranoia und bestell seit zwei Jahren den Großteil meiner Lebensmittel bei Billa und Interspar. Bezüglich Pünktlichkeit kann ich nicht maulen: Interspar gibt ein 2-Stunden-Fenster an und kommt zuverlässig im Rahmen dessen. Billa hat verschiedene Zeitfenster zur Wahl und ich nehm stets das eineinhalbstündige. Die Lieferung wird mir ca. 20 Minuten zuvor per Mail auf die Minute genau mitgeteilt – das ist schon sehr super, da könnten sich auch Lieferprofis wie Amazon was abschauen.

Das andere Thema, das der VKI im Test (s.o.) anschneidet, ist die Frische bei Obst und Gemüse. Tja, das spielt’s halt nicht wirklich! Damit muss man leben. Ich nehm jetzt pure Vitaminpillen als Ersatz, und iglo-TK Gemüse mundet ebenfalls. Aber abgesehen vom Frische-Minus sehe ich zum Beispiel die Kritik an den fehlenden Mehrweg-Systemen bei der Lieferung gelassen. Erstens: Bei Interspar gibt’s das löblicherweise. Zweitens: Billa liefert zwar kein Mehrweg, aber Einwegflaschen durchaus. Und das kombiniert sich gut mit dem Älterwerden: Heut sind mir so 0,33 Liter-Bierflaschen lieber als die 0,5 Liter, weil ich die Mengen nimmer pack und trotzdem zwei Bier trinken will. Tja, das sind doch schöne Luxusprobleme in der Krisenzeit!

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL