RETAIL
Hofer-Mitarbeiter top im Einsatz gegen den Umweltflop © Hofer

Hui statt Pfui: 47 Hofer-Mitarbeiter und zwei fleißige Helfer engagierten sich in Niederösterreich und Wien gegen die Umweltverschmutzung.

© Hofer

Hui statt Pfui: 47 Hofer-Mitarbeiter und zwei fleißige Helfer engagierten sich in Niederösterreich und Wien gegen die Umweltverschmutzung.

Redaktion 19.06.2019

Hofer-Mitarbeiter top im Einsatz gegen den Umweltflop

Im Rahmen von „Projekt 2020“ waren insgesamt 49 fleißige Helferlein in Niederösterreich und Wien auf großer Putzmission und unterstützten die Verpackungsmission des Lebensmitteleinzelhändlers.

WIEN. 47 engagierte Mitarbeiter der Hofer-Niederlassung in Loosdorf und der Hofer-Filialen in Scheibbs, Mistelbach und Wien haben kürzlich gemeinsam mit zwei motivierten Mitstreitern rund um die Zweigniederlassung in Loosdorf und rund um die Filialen in der Gewerbestraße in Scheibbs, der Oberhoferstraße in Mistelbach, der Albert-Schweitzer-Gasse, der Linzer Straße und der Maroltingergasse in Wien kräftig aufgeräumt. Im Zuge des Corporate-Volunteering-Programms wurde Loosdorf, Scheibbs, Mistelbach und der 14. Wiener Bezirk von achtlos weggeworfenem Müll und Unrat befreit. Ausgerüstet mit Greifzangen und Müllsäcken sammelten die fleißigen Saubermacher ein, was das Zeug hält - darunter auch Fund-Highlights wie Schuhe, Autoreifen und diverse Kleidungsstücke. Am Ende des Tages konnten 43 Müllsäcke befüllt und sachgemäß entsorgt werden. Gesammelt wurden 1.720 Liter Müll - das entspricht in etwa dem Volumen von fast elf vollen Badewannen. „Durch diese Aktion können wir einen Beitrag zum Gesamtwohl leisten und werden gleichzeitig von der Firma Hofer unterstützt“, sagt Teilnehmer Peter Fraunbaum. „Die Stimmung war sehr gut und wir wollen nächstes Jahr auf alle Fälle wieder dabei sein“, so der Filialleiter der Hofer-Filiale Scheibbs weiter. Das große Engagement seiner Mitarbeiter belohnt Hofer nicht nur mit Speis und Trank, die Teilnahme an der Flurreinigungsaktion wird darüber hinaus als Arbeitszeit angerechnet.

Hofer-Verpackungsmission: Für die Umwelt fallen die Hüllen
Hofer geht mit gutem Beispiel voran: Um möglichst wenig Müll zu produzieren, hat sich Österreichs beliebtester Lebensmittelhändler ambitionierte Ziele zur Vermeidung von Verpackungsabfall gesetzt. Verpackungen werden reduziert oder - wo möglich - ganz weggelassen. Zudem wird vermehrt auf nachhaltigkeitsorientierte, innovative Verpackungs-lösungen gesetzt. Gemeinsam Gutes tun ist ein wesentlicher Punkt der Initiative, weshalb auch das freiwillige Engagement der Mitarbeiter für den Umweltschutz bereits seit 2015 gefördert wird. So haben sich mittlerweile bereits mehr als 1.000 Hofer-Helfer bei über 120 Flurreinigungen ins Zeug gelegt.  (red)
 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL