RETAIL
Interspar pusht die Innovationsfreude © Iinterspar/PG Studio (2)

Im Mittelpunkt: Interspar-Regionaldirektor Stefan Pockenauer, Österreich-Geschäftsführer Markus Kaser sowie Geschäftsleiter Almin Paunovic (v.l.). und sein Team

© Iinterspar/PG Studio (2)

Im Mittelpunkt: Interspar-Regionaldirektor Stefan Pockenauer, Österreich-Geschäftsführer Markus Kaser sowie Geschäftsleiter Almin Paunovic (v.l.). und sein Team

Redaktion 04.09.2020

Interspar pusht die Innovationsfreude

Das Vorzeigebeispiel der Hypermarktkette punktet mit ­einer Market Kitchen plus Rezeption für Dienstleistungen.

LINZ / PASCHING. Nach knapp achtmonatigem Umbau präsentiert sich Interspar in der PlusCity in Pasching topmodern – und hat am Mittwoch dieser Woche auf über 3.250 m² Verkaufsfläche eröffnet. Geboten wird Regionales, persönliche Bedienung und ein Sortiment von 50.000 Produkten.

Neu: Für den schnellen Hunger werden vor den Augen der Kunden Bowls kreiert, Hendl gebraten und Panini belegt. Rund 8,5 Mio. € nahm der Hypermarkt-Betreiber für die Rundumerneuerung in die Hand, und 115 Mitarbeiter sind an diesem Standort beschäftigt.

20 Jahre gelebte Regionalität

Vor knapp 20 Jahren zog Interspar in das größte Einkaufszentrum Oberösterreichs ein. Für die aktuelle Modernisierung wurden auch regionale Firmen wie Huber Reklametechnik aus Marchtrenk oder Hauser Kältetechnik aus Linz engagiert – und somit positive Impulse für die lokale Wirtschaft gesetzt. „Wir wollten ein Einkaufsparadies mit heller, freundlicher Atmosphäre und hoher Aufenthaltsqualität schaffen, in dem unsere Kundinnen und Kunden alles für das tägliche Leben bekommen. Das ist uns gelungen”, sagt Interspar Österreich-Chef Markus Kaser. Bürgermeister Peter Mair dazu: „Pasching ist das wirtschaftliche Zentrum unseres Bezirks Linz-Land – da passt Interspar mit seiner Fülle an Lebensmitteln und Produkten perfekt dazu.”

Auch Ernst Kirchmayr, Geschäftsführer der PlusCity, kann Produktvielfalt und Shopping-Services nur loben: „Für ein First-Class-Einkaufserlebnis in einem Shoppingcenter ist entscheidend, den richtigen Vollversorger an Bord zu haben. Interspar ergänzt hier perfekt unser Portfolio”, so der PlusCity-Chef.
Kulinarisches Highlight im neuen Markt ist die Innovation namens Market Kitchen: In einer offenen Küche werden hier warme und kalte Gerichte zum Mitnehmen live vor dem Kunden im Markt zubereitet. „Wir bieten Bowls, Curries und Suppen, aber natürlich auch beliebte Klassiker wie Backhendl oder auch vegetarische und vegane Speisen an”, erklärt dazu Geschäftsleiter Almin Paunovic. Und ergänzt mit scharfem Blick auf den Kundenwunsch: „Ideal, wenn’s mal schnell gehen muss und trotzdem frisch gekocht sein soll.”

Ein Hypermarkt mit Rezeption

Eine weitere Innovation: Unter dem Motto „Persönlich für Sie da” bietet der Markt nicht nur die Standard-Beratung und Bedienung, sondern ebendiese und noch mehr an der neuen Rezeption. Der frühere Informationsschalter ist somit Dreh- und Angelpunkt für alle Interspar-Dienstleistungen – von der Abholung der Waren aus den Onlineshops, über die Bestellung von Online-Angeboten bis zum Kauf von Veranstaltungstickets über Ö-Ticket. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL