RETAIL
Jetzt ist er da, der Billa-Kaufmann! © Billa/Robert Harson (2)

AufbruchHermann Weiß (Billa Vertriebsdirektor), Marko Miskovic (Billa Kaufmann Gloggnitz) und Brian Beck (Vorstand Großhandel und Kaufleute) freuen sich über die Eröffnung des ersten Billa-Marktes, der von einem Kaufmann geführt wird.

© Billa/Robert Harson (2)

AufbruchHermann Weiß (Billa Vertriebsdirektor), Marko Miskovic (Billa Kaufmann Gloggnitz) und Brian Beck (Vorstand Großhandel und Kaufleute) freuen sich über die Eröffnung des ersten Billa-Marktes, der von einem Kaufmann geführt wird.

Redaktion 28.10.2022

Jetzt ist er da, der Billa-Kaufmann!

Marko Miskovic ist erster Kaufmann mit Billa-Logo. Rewe schlägt damit in Österreich ein neues Kapitel auf.

WIENER NEUDORF/GLOGGNITZ. Gestern ging der lang herbeizitierte erste Billa-Kaufmann Österreichs ins Handelsrennen – quasi als Kontrapunkt zum aktuellen Kaufmannssterben (siehe Titelstory, Seite 40). Der neue Markt in Gloggnitz/NÖ in der Wiener Straße wird von Marko Miskovic und Billa in einer gemeinsamen Gesellschaft geführt. Somit fiel nun der Startschuss für das Billa Kaufleute-Modell.

Erweitertes Portfolio

Das neue Konzept soll das Billa-Portfolio neben den klassischen Billa- und Billa Plus-Märkten maßgeblich erweitern – akzentuiert auch als niederschwellige Möglichkeit für angehende Kaufleute. Brian Beck, Vorstand Großhandel und Kaufleute, dazu: „Der heutige Tag ist ein wesentlicher Meilenstein für Billa und ich freue mich, Marko Miskovic als ersten Kaufmann in der Billa-Familie willkommen zu heißen. In den letzten beiden Jahren wurde eine Vielzahl an neuen Strukturen geschaffen”, so Beck mit dem Verweis auf die Umfirmierung von Merkur zu Billa Plus, und: „Mit dem Billa Kaufleute-Modell haben wir nicht nur ein einzigartiges Modell entwickelt, sondern gehen gemeinsam mit unseren Kaufleuten auch den nächsten Schritt in eine noch erfolgreichere Zukunft.”

Unternehmertum und Kaufleute sind bei der Rewe in Österreich bis dato über die Adeg verankert, in der Rewe Group an sich sogar tief in die DNA gegraben: Rewe in Deutschland setzt das Kaufleute-Modell seit Jahrzehnten um.
Unternehmerisches Handeln, maximale Kundennähe, das Bewusstsein für die Region und ihre Menschen sowie die persönliche Handschrift zeichnen Kaufleute aus – von ihnen geführte Märkte sollten somit erfolgreich sein, jedenfalls in Zeiten wo die Krisen nicht in allen Ecken querschießen.
Marko Miskovic ist jedenfalls überzeugt: „Das Billa Kaufleute-Modell ist für mich eine großartige Chance, weil ich noch selbstbestimmter als zuvor arbeiten kann, aber trotzdem Billa als starken Partner an meiner Seite weiß. Ich habe mich bewusst für das Modell entschieden, da ich hier auf sämtlichen Ebenen mehr Unterstützung und Sicherheit bekomme. Dieser umfangreiche Support und das damit verringerte persönliche Risiko sind wesentliche Vorteile für mich und entscheidend im Abwägungsprozess gewesen”, erklärt er seine Motivlage.
Rewe wiederum hat als Bekenntnis zum Kaufmannstum im Juli 2022 das Ressort „Großhandel und Kaufleute” bei Billa gegründet, das Brian Beck seither als Vorstand leitet. Das Vorstandsressort fungiert sowohl für Billa- als auch Adeg-Kaufleute gleichermaßen als Support. Davon sollen 2023 15 Kaufleute profitieren – bis 2026 sollen es dann bereits stattliche hundert Billa-Kaufleute sein. (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL