RETAIL
Juventus Turin trinkt Lavazza © Lavazza

Giorgio Ricci, Chief Revenue Officer bei Juventus, und Sergio Cravero, Chief Marketing Officer bei Lavazza.

© Lavazza

Giorgio Ricci, Chief Revenue Officer bei Juventus, und Sergio Cravero, Chief Marketing Officer bei Lavazza.

Redaktion 25.09.2020

Juventus Turin trinkt Lavazza

Lavazza ist der „offizielle Kaffee” von ­Italiens Fußballmeister, und zwar weltweit.

TURIN. Lavazza ist seit Kurzem der offizielle Partner von Juventus Turin. Die Vereinbarung umfasst unter anderem den exklusiven Verkauf von Lavazza-Caffè in allen Cafés und Hospitality Lounges im Turiner Allianz Stadium, den Einsatz von Lavazza-Maschinen in allen „Sky-Boxen” des Stadions sowie das Recht zur Lieferung von Kaffee an das Turiner J Hotel.

„Wir sind besonders stolz, diese mehrjährige Partnerschaft mit einer ikonischen Marke wie Juventus zu schließen, die wie wir selbst aus Turin stammt und italienisch ist und die über eine bedeutende Familientradition und eine internationale Reichweite verfügt”, so Sergio Cravero, Chief Marketing Officer bei Lavazza.

Von Fußball bis Tennis

Die Vereinbarung deckt eine Reihe von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen ab, darunter die Darstellung der Marke Lavazza im Allianz Stadium während der Spiele der Serie A und der Coppa Italia sowie im Juventus Training Center, außerdem digitale Aktivitäten u.a. in den Sozialen Medien sowie die Nutzung des Logos in der Webkommunikation.

Die Partnerschaft schließt auch die erste Damenmannschaft von Juventus ein, die seit ihrer Gründung jedes Jahr italienischer Meister war. „Der Sport ist eine der strategischen Säulen unserer Marke, um die wahre italienische Kaffeekultur weltweit zu fördern und ein breites Publikum begeisterter Kaffeegenießer zu erreichen”, erklärt Cravero. Lavazza war im Laufe der Jahre Partner einiger der prestigeträchtigsten Sportereignisse der Welt. Im Tennis ist Lavazza die einzige Lebensmittel- und Getränkemarke, die mit allen vier Grand-Slam-Turnieren (US Open, Wimbledon, Roland Garros, Australian Open) Partnerschaften eingegangen ist und auch lokale Tennis-Turniere in Berlin, Stuttgart, Bad Homburg und Wien unterstützt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL