RETAIL
Kahlschlag bei Kaufhof © APA/Herbert Pfarrhofer

Rene Benko

© APA/Herbert Pfarrhofer

Rene Benko

Redaktion 07.09.2018

Kahlschlag bei Kaufhof

DÜSSELDORF/WIEN. Die Fusion der beiden deutschen Warenhausketten Kaufhof und Karstadt wird laut der Süddeutschen Zeitung zum Kahlschlag beim Kaufhof-Personal führen. Bei Kaufhof würden im Zuge der Zusammenlegung mit dem Konkurrenten 5.000 von rund 20.000 Arbeitsplätzen gestrichen.

Auf die verbleibenden Mitarbeiter komme ein Sanierungs­tarifvertrag mit schlechteren Konditionen zu.

Unter Dach und Fach

Der Karstadt-Eigner Rene Benko (Bild) und seine Signa-Holding sowie der kanadische Kaufhof-Eigner HBC hatten sich bereits Anfang Juli auf eine Zusammenlegung der beiden Ketten verständigt; nun stimmten die Banken der Transaktion zu. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL